Reisen

kunterbuntweissblau goes Berlin

Berlin

Es war der erste Tag am Strand in Kroatien Mitte August, als ich meinen Facebookaccount checkte und eine Nachricht von meiner Bloggerkollegin Annette vom Blog culinarypixel im Postfach hatte. Sie fragte mich, ob ich denn am ersten Septemberwochenende schon etwas vor hätte. Ich grübelte kurz, konnte aber keine Vorhaben in meinem geistigen Terminkalender entdecken und antwortete „nein, alles frei! Wieso?“. Und was dann kam, lies mich postwendend von meiner Sonnenliege hüpfen. Annette fragte mich nämlich, ob ich sie auf die internationale Funkausstellung begleiten und gemeinsam mit ihr dort am AEG Messestand kochen möchte.
So schnell hatte ich glaube ich noch nie ein „Jaaaa natürlich“ in mein Handy getippt und mich gleichzeitig sehr gefreut! So ganz fassen konnte ich es anfangs nicht, dass sie ausgerechnet mich ausgewählt hat, um beim diesjährigen AEG Blogger Kochduell auf der IFA mitzumachen, aber nach ein paar Mails hin und her stand es dann wirklich fest – kunterbuntweissblau goes Berlin.

kbw goes Berlin

Kommendes Wochenende packen wir also unsere Koffer mit vielen kreativen, kulinarischen Ideen um diese in ein „Essen wie gemalt“, so unser Motto, für eine hochkarätige Jury zu verwandeln und damit gegen das Team vom Blog Zorra und Pimpimella zu gewinnen. Das heutige „Probekochen“ hat uns darin bestärkt, dass es wohl ein sehr leckerer Sonntagnachmittag werden wird.

Ihr wollt uns vier live in Action erleben und uns über die Schulter schauen wenn wir etwas feines zaubern? Am Sonntag, den 8. September 2013 habt ihr endlich die Möglichkeit zu sehen, was wir immer VOR dem Fotosknipsen so machen! Wer in Berlin ist, kommt dazu zur IFA am AEG Messestand (Halle 4.1 Stand 101) vorbei und für alle anderen wird das ganze Duell ab 13:00 Uhr via Livestream übertragen (den Link poste ich euch zeitnah noch). Zuerst wird das Team Zorra in den Ring gehen, bevor das Team culinarypixel und kunterbuntweissblau startet. 30 Minuten haben wir dann Zeit um in der perfekt ausgestatteten Küche von AEG ein Gericht zuzubereiten, das dann von der Jury bestehend aus Stefan Marquard und Christian Mittermeier verkostet und bewertet wird.

Twitschern

Da neben den Bewertungspunkten der Spitzenköche auch ein Twittervoting in das Ergebnis einfließt habe ich eine ganz große Bitte an euch! Bitte twittert so viel es eure Finger hergeben und benutzt in euren Tweets so oft es geht die Hashtags #AEG, #Kochduell, #IFA2013 und #TeamAnnette. (Mich findet ihr übrigens unter „@kunterbuntweiss“) Das Team, das am häufigsten genannt wurde, bekommt zwei Extrapunkte.

Soweit war’s das heute auch schon von mir und ich geh mich ein bisschen weiter freuen.

Wer Lust hat, kann sich gerne den Zusammenschnitt des letztjährigen AEG Kochduells HIER anschauen, bei dem sich Annette mit ihrem leckeren Lammkaree mit Salsa, Kichererbsenpuffer und Zucchini-Gurkensalat gegen die zwei Konkurrentinnen Juliane von schönertagnoch und Zorra durchgesetzt hat. Viel Spaß!

Sommertrip – Salzkammergut, Südsteiermark, Kroatien

Wie das ja immer so ist, wenn ich in den Urlaub fahre, es muss mindestens einmal so richtig schön schlechtes Wetter sein. Tataaaa, Tag 5 hat es heute erwischt und ich sitze zwar gerade draußen unter einem Sonnenschirm, aber meine Füße werden trotzdem nass! Und ich dachte, in Istrien ist immer schönes Wetter… Gut, das dachte ich in den USA und auf Mallorca auch… Langsam will wirklich niemand mehr mit mir wegfahren, weil Gerüchte behaupten, ich ziehe das schlechte Wetter an.

Naja, aber so hat es wenigstens ein Positives, ich kann euch ein paar Bilder der letzten Tage zeigen.

Traunsee III

Gestartet wurde im Salzkammergut. Über die A8 haben wir uns bis kurz hinter Salzburg vorgekämpft. Wirklich ein Kampf mit Tausenden anderen Urlaubern, sodass die ursprünglich für 2,5 Stunden geplante Anreise sich auf über 4 Stunden erstreckte. Völlig entnervt haben wir uns dann für die Landstraße entschieden, was wirklich eine hervorragende Idee war. Über den Fuschlsee mit einem Abstecher zum Schloss Fuschl ging es über den Mondsee zum Traunsee.

Fuschl ISchloss Fuschl

Dort haben wir dann ein tolles Abendessen genossen und den Tag beim Lichterfest ausklingen lassen.
Sonntagvormittag war dann der Besuch der Gmundner Porzellanmanufaktur angesagt. Alle Motive, alle Farben und ein bisschen Geschichte drum rum. Schon als Kind hat mich der grüne Hirsch fasziniert, wenn ich irgendwo in den Alpen einen Teller mit ihm drauf präsentiert bekam. Seit Anfang diesen Jahres sammle ich das traditionelle Porzellan nun selbst und kam nicht umhin ein paar neue Stücke zu kaufen.

Gmunden III

Am Nachmittag durften wir uns ein wunderschönes Elektroboot von Frauscher Boote ausleihen, sind baden gegangen und haben die zauberhafte Landschaft vom Wasser aus genossen.

Frauscher kwb

Beeindruckend, wie dieser See in Mitten der steilen Felswände liegt. Klar, ruhig und gefühlt beinahe unberührt.

Traunsee II

Kurz vor der Weiterfahrt gab‘s dann das beste Schnitzel, was ich jemals gegessen habe. Ich empfehle wirklich jedem, der in der Nähe des schönen Traunsees ist, die Weinstube „Spieß“ in der Innenstadt, direkt gegenüber des Hauptplatzes gelegen, zu besuchen. Rustikal geht es zu und wie gesagt, extrem gute Schnitzel gibt es hier zu verkosten! Auch das Roastbeef Weckerl am Nebentisch sah sehr gut aus!

Gmunden I

Gmunden

Nachts ging es dann weiter nach Graz. Die Stadt haben wir uns am Montagvormittag angeschaut und für wirklich schön befunden. Kleine Gassen, reich verzierte Häuserfassaden und östreichische Gemütlichkeit. Gestärkt durch ein g‘schmackiges Mittagsmenü im Restaurant Prato fuhren wir weiter in die Südsteiermark.

GrazII kwb

Auf dem Plan standen drei Weingüter: Sepp und Maria Muster, Andreas Tschäppe und Tement. Seid ihr interessiert, was wir dort interessantes über Weinherstellung erfahren haben? Verschiedene spannende Ansichten und Herstellungsverfahren kann ich euch gerne in einem ausführlicheren Bericht vorstellen.

Erratet ihr, was wir natürlich zum Abschluss in Österreich beim Blick in die Weinberge gegessen haben?

Backhendl

Backhendl begleitet von Salat mit Kernöl

Über einen Abstecher in Zagreb sind wir jetzt in Istrien angekommen. Heimathafen ist Porec. Gestern Abend haben wir schon den ersten Sonnenuntergang erlebt und das malerische Städtchen besichtigt. Wenn das Wetter hoffentlich bald besser wird, zeige ich gerne weitere Bilder!

Porec I Porec II

Derweil schicke ich liebe Adriagrüße und wer noch mehr Schnappschüsse von meinem Sommertrip sehen mag, schaut auf Instagram (kunterbuntweissblau) vorbei.

Picknick Woche

Na, genießt ihr den Sommer auch so wie ich? Nach den derzeit recht stressigen Arbeitstagen liebe ich es, die Abende und das Wochenende an der frischen Luft zu verbringen. Biergärten werden besucht, Terrassen von Freunden belagert (hätte ich doch nur selbst einen Balkon – schnief) und Gepicknickt wurde am Wochenende auf dem See.

Für den Tag am bayrischen Meer hab ich diesmal ein bisschen Proviant eingepackt, nicht dass wir auf Grund von Flaute auf dem Weg zu meiner Lieblingsinsel verhungern. Bis dahin haben wir es diesmal aber wirklich nicht geschafft. Schuld war ZU VIEL Wind. Die vielen Fahrmanöver machten riesigen Spaß und so wollten wir gar nicht auf Halsen und Wenden, bei mindestens 10 Grad Krängung, verzichten.

Und zwischendrin wurde gemampft – die Leckereien kamen so gut an, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. In den nächsten Tagen gibt’s die Rezepte dazu, aber jetzt schonmal eine kleine Preview:

Sommerpicknick

Schinken-Käse-Blätterteigstangen
Erdbeerküchlein
Sommersandwich

Einen ganz lieben Gruß schicke ich durch diese Sommernacht zu euch!

Lunch auf spanisch

Als ich euch vor einiger Zeit meine Mallorca Eindrücke gezeigt habe, hatte ich euch ein paar Fotos vorenthalten. Frech, ich weiß *g*

Vespa II_TextAber das hatte einen Grund. Denn als ich sie damals in den Blogpost integrieren wollte, hatte ich auf einmal eine Eingebung – dieses Motiv schickte mich postwendend zurück auf die traumhafte Insel und vielleicht war es der hungrige Magen, der die Vision von einem spanischen Lunch hatte. So habe ich alles wichtige zusammengesucht und ein leckeres Sandwich gebaut.

Spanish Lunch III

Ich stellte mir vor, wie ich an einer dieser bunten Vespas im Schatten der Mittagssonne lehne und genüsslich in das knusprige Brot beiße… Der Schinken, getrocknete Tomaten und ein paar Oliven dazu – schwups, ein Gefühl wie eine Zeitreise zurück auf diese wunderschöne Insel … Zu gerne wäre ich mal wieder dort.

Vespa I_kbwIhr wollt auch ein bisschen Spanien zum Lunch, für ein Picknick oder ein leichtes Abendessen auf dem Balkon? Geht ganz easy und ich garantiere Tagträume!

Spanish Lunch IV

Man nehme folgendes für ein

Spanisches Sandwich

Zutaten:

1 Krustenbrot ja nach belieben mit Weiß- oder Vollkornmehl

2 etwas dicker geschnittene Scheiben Seranoschinken

1 Handvoll Ruculasalat

getrocknete Tomaten

eventuell Butter oder Olivenöl und Knoblauch

Oliven

Zubereitung:

Brot aufschneiden, wer mag, mit Butter oder Olivenöl und einer frischen Knoblauchzehe bestreichen

Spanish Lunch ISchinken, Rucula und Tomaten darauf schichten…

Spanish Lunch II

Brotdeckel drauf und GENIESSEN!! Oliven passen perfekt dazu!

Spanish Lunch V

Argentinien für München

In einem Onlineartikel über das derzeitige Wetter über „Deutschland, die Kühltruhe Europas“, habe ich gelesen, dass sich der gestrige meteorologische Sommeranfang, dieses Jahr auf einen Samstag fallend, eigentlich perfekt für ein schönen, gemütlichen Grillabend eignen würde. Wenn Petrus nur mal nicht andere Pläne gehabt hätte..

Wenn, wenn, wenn… Es ist nicht zu ändern und so heißt es abwarten und auf einen schönen Sommer hoffen. Man kann ja in der Zwischenzeit träumen. Träumen von lauen Sommerabenden im Biergarten, Openairkino oder von einem Abend auf einer der schönen Terrasse in der Stadt.

Ich kann euch etwas verraten. Dieses Jahr ist einiges geboten auf Deutschlands Terrassen, denn Argentinien kommt zu uns. Argentinien in Form von leckerem Essen und tollen Weinen und das alles, open Air!

La Terraza Collage II-text

Es war Mitte Mai, kurz vor meiner Abreise, der einzig schöne Tag der Woche, an dem ich mit ein paar meiner lieben Münchner Bloggern (Annette, Dorothée, Petra, Claudia und Florian), die Eröffnung der Asado-Lounge genießen durfte. In der Einladung stand, man solle im Gauchostyle erscheinen und so warf ich mich in Jeans und weißes Shirt und toppte das Ganze mit einem Strohhut. Da ich mir schon dachte, dass ich wohl das ein oder andere Gläschen Wein trinken würde, nahm ich die U-Bahn nach Schwabing und lief das letzte Stück Richtung Café Reitschule. Hier wurde ich gleich ganz freundlich von ebenso südamerikanisch gekleideten Mädels begrüßt, bekam ein dünnes Lederarmband umgeschnürt und entstieg mit dem ersten Glas Wein die Treppe zur Dachterasse empor.

La Terrazas

Sogleich haben wir uns alle getroffen und ein gemütliches Plätzchen ergattert; Aussicht auf das ansprechende argentinische Ambiente und die Band Buena Vida. Ein Blick in die Menükarte versprach, dass es ein genussvoller Abend werden dürfte, was auch gleich mit leckeren, traditionellen Empanadas bestätigt wurde.

La Terrazas V La Terrazas IV

Auch die folgenden Gänge haben uns nicht enttäuscht. Vor allem haben mich die Flank Beef Rouladen mit Oliven in Criolla-Sauce mit Polenta begeistert.

La Terraza VI

2. Gang: Ziegen-Salbei-Bonbon mit jungem Spinat und Grapefruit-Reduktion

Dazu gab es immer den passenden Wein im Glas, Gitarrensound im Hintergrund und gekröhnt von einer Tangovorstellung auf dem Reitplatz. Man möge meinen, es kann nicht besser werden. Doch ein Highlight hatten wir dennoch: der Winzer Gonzalo Carrasco persönlich (extra aus Argentinien angereist) erwies uns die Ehre um mit ihm zwei seiner besten Weine zu verkosten. Mir hat dabei der Single Vineyard Las Compuertas am besten geschmeckt.

La Terrazas Wein I_text

Rundum ein sehr schöner Abend mit leckerem Essen, tollem Wein, nettem Service und gelungenem Ambiente. Und so freue ich mich, bald wieder hier her zu kommen und ein Gläschen Wein zu trinken.

Ihr findet, das klingt toll? Na dann nichts wie auf in die Königinnen Straße! Immer Donnerstag, Freitag und Samstag ab 18 Uhr bei schönem Wetter. Vielleicht sieht man sich ja!? Ich würde mich auf jeden Fall freuen!

La Terrazas I

Und achja, wer nicht aus München kommt, nicht traurig sein. Argentinien ist auch zu Gast in Frankfurt, Köln und Hamburg. Schaut doch einfach mal auf dem Blog www.terrazasblog.de vorbei, dort steht alles ganz genau und zudem erhaltet ihr viele Informationen rund um die Weine von Terrazas de los Andes und seht tolle Fotos vom Weingut in Argentinien.

Also, Mädls, Buam, pack ma‘s auf zur schönsten Terasse Münchens! Das Wetter soll Mitte der Woche endlich besser werden! Wir sehen uns!

La Terrazas III