Spargel-Rhabarber-Tartlettes mit Bärlauch

Spargel, Rhabarber und Bärlauch – das ist DIE Kombination des kulinarischen Frühlings. Ich liebe jedes für sich und versuche immer wieder gerne alle drei Zutaten zusammenzubringen. Herber Spargel, süß-säuerlicher Rhabarber und würziger Bärlauch – alle Sinne werden angeregt. Wenn dazu noch knuspriger Blätterteig und samtiger Creme Fraiche kommt bin ich ziemlich glücklich!

Und weil ich ja immer auf der Suche nach dem Glück bin, ist mir genau diese Kombination eingefallen. Glück verpackt in kleine Tartelettes Förmchen :) Mehr ist da eigentlich nicht zu sagen – probiert es selbst aus!

Rezept: Spargel-Rhabarber-Tartlettes mit Bärlauch

Zutaten für 4 Tartelettes mit Durchmesser 15 cm

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
8 Stangen grünen Spargel
2 Stangen Rhabarber
1 Ei
2 EL Milch
150 g Creme Fraiche
10 Blätter Bärlauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Bärlauch waschen und trockentupfen, dann in feine Streifen schneiden.
  3. Vom Spargel nur die Spitzen ca. 15 cm abschneiden, Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
  4. Blätterteig ausrollen und in 4 gleich große Stücke schneiden. Tartlettesförmchen mit Blätterteig auslegen.
  5. Ei, Milch, 1 EL Creme Fraiche, Salz und Pfeffer verquirlen, die Hälfte des Bärlauchs unterrühren und auf den Blätterteig geben.
  6. Spargel und Rhabarber darauf verteilen und alles im Backofen ca. 20 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit das Creme Fraiche mit dem restlichen Bärlauch, Salz und Pfeffer vermengen.
  8. Tartlettes kurz abkühlen lassen, aus den Formen lösen und rasch servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: