Das beste Entenragout nach toskanischem Rezept

Entenragout mit Pasta – Ein Gericht, das Italiensehnsucht macht. Bei meinem letzten Urlaub in der schönen Toskana hat uns der Hausbesitzer des gemieteten Ferienhauses an einem Abend mit einem seiner Leibgerichte verwöhnt und extra für uns einen Topf köstlich duftendes Entenragout gekocht. Frische Nudeln dazu, ein Glas Rotwein und ich schwebte im Gourmethimmel. 

Flashback in die Toskana

Und nachdem an diesem Wochenende der Spätsommer in München ausgebrochen ist, dachte ich mir, ich teile heute dieses tolle Rezept mit Euch. So könnt ihr bei über 20 Grad ein Glas Aperol einschenken und eine imaginäre Reise in das Land des guten Essens, des kräftigen Rotweins und der Landschaft machen, die so unverwechselbar ist. Ich sehe da Weinhügel, Zypressen und Granatapfelbäume vor meinen Augen und habe den Geruch des kräftigen Ragouts in der Nase – hach…

Danke an Leo, den Hausbesitzer für das ausgeklügelte Rezept!

Entenragout nach toskanischem Rezept

Zutaten für 8 Personen

  • 1 Ente (c.a. 1 kg)
  • 200 g Hackfleisch
  • 200 g italienische Salcicia
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Sellerie
  • 2 Karotten
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Salbei Blätter
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 kg geschälte Tomaten
  • 50 g Tomatenmark
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer, etwas Chili

Zubereitung:

  1. Die Ente grob zerteilen, waschen und gut abtrocknen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, die Karotten raspeln, den Sellerie putzen und in kleine Stücke schneiden. Salcicia in kleine Stücke schneiden. Die Petersilie und den Salbei fein hacken.
  2. In einer weiten, flachen Kasserolle das Öl erhitzen, das feingehackte Gemüse, die Salcicia und das Hackfleisch kurz darin anbraten. Die Kräuter dazugeben. Die Entenstücke nebeneinander darauf verteilen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten braten.
  3. Den Rotwein angießen. Das Fleisch so lange wenden, bis der Wein verdampft ist. Das Tomatenmark auflösen, die geschälten Tomaten dazugeben und über das Fleisch gießen. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Chili würzen. Zugedeckt langsam bei schwacher Hitze für ca. eine Stunde schmoren lassen. Danach das Fleisch vorsichtig von den Knochen lösen und zurück in die Sauce geben. Das Ragout ist fertig!

Dazu passen frische Pasta und Parmesan.

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. Pingback: Urlaub in der Toskana – Das perfekte Ferienhaus | kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: