Artischocken mit Vinaigrette – Frankreich lässt grüßen

Letztens schlenderte ich mal wieder durch das seit letztem Herbst eröffnete Eataly in München und wollte mich inspirieren lassen. Noch hatte ich keine Pläne für das Abendessen und schmökerte erst durch die Abteilung mit allerlei Eingemachtem, dann vorbei bei der unzähligen Pastaauswahl direkt auf die Theke mit den frisch belegten Foccacia. Herrlich wie das duftet! Fast hätte ich spontan den Plan verworfen selbst zu kochen und wäre an einem der Stehtische stehen geblieben um dort zu naschen.

Artischoken Französisch

Doch ich zog weiter, an der Fleischtheke entlang (wo es wundervolles, handgeschnittenes Tatar gibt), lies auch die frische Burrata ausnahmsweise links liegen und entdeckte dann am kleinen Obst-und Gemüsestand zwei wundervolle, große Artischocken! Wie lange hatte ich die schon nicht mehr zubereitet? Viel zu lang! Und so wurden sie kurzerhand eingepackt und direkt am Abend verzehrt. Und nachdem ich selbst immer wieder nachsehen muss, wie man das jetzt gleich nochmal macht mit dem Kochen, der Vinaigrette und so weiter, dachte ich, dich schreib das mal auf – für mich und naja, vielleicht für den ein oder anderen von Euch auch!?

Holt Euch Frankreich ins Haus und lasst es Euch schmecken!

Artischoken gekocht

Artischocken mit zweierlei Vinaigretten

Zutaten (für 2 Personen): 

Für die Artischocken: 

2 frische Artischocken
Saft von einer Zitrone
Salz
Wasser

Für die Vinaigretten: 

Honig-Senf-Vinaigrette:

3 TL Dijon-Senf, oder einen anderen scharfen Senf
1 TL Honig
2 EL Weißen Balsamicoessig
2 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer

Cocktail-Vinaigrette:

4 EL Cocktailsauce
2 EL Naturjoghurt
Zitronensaft
Chiliflocken
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Einen großen Kochtopf mit Salzwasser mit dem Saft der Zitrone aufkochen.
  2. Den Stängel der Artischocken entfernen die ganzen Artischocken in das heiße Wasser legen und mit Deckel ca. 40 Minuten lang weich kochen. Man merkt, dass die Artischocken fertig sind, wenn sich die äußeren Blätter leicht lösen.
  3. Während die Artischocken kochen, die Vinaigretten zubereiten. Für die Honig-Senf Vinaigrette den Senf,  Honig, Essig und Olivenöl gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Für die verfeinerte Cocktailsauce, die Fertigsauce mit Joghurt vermischen und mit einem Spritzer Zitronensaft, Chiliflocken, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, macht die gesamte Cocktailsauce selbst. HIER gehts zu meinem Rezept.
  4. Sobald die Artischocken fertig sind, vorsichtig aus dem kochenden Wasser heben und abtropfen lassen. Zum Essen zupft man die Blätter der Artischocke ab, taucht sie in die Vinaigrette und saugt das Fruchtfleisch von den Blättern. Wenn man beim Herz der Frucht angelangt ist, entfernt man vorsichtig die Härchen, und lässt sich den Rest schmecken – das Artischockenherz ist der beste Teil!

 

 

3 Kommentare

  1. Martina says:

    Oh ja, eine Artischocke ist was tolles! Ich esse sie auch so gerne, habe sie aber glaube ich noch nie selber gemacht…. Meine Mutter hat sie uns früher immer gemacht, und ich erinnere mich noch, wie wir immer das ganze Stroh am Boden ausgezupft haben, das dann über den ganzen Tisch verteilt war ;-)
    Lecker!
    LG
    Martina

    Gefällt mir

  2. Tring says:

    Ich habe frische Artikschocke das erste Mal letzten Sommer mit ein paar Exemplaren aus meiner Gemüsekiste ausprobiert – ebenfalls mit einer Art Dip dabei. Aber irgendwie war das nicht so meins (am Dip lags nicht, der war lecker). Ich fande es ok, aber nicht so super, dass es den exorbitanten Preis für die Artischocken in meinen Augen gerechtfertigt hätte… aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden und so bleibt dann eben mehr für alle anderen Artischocken-Liebhaber (und derer scheint es ja viele zu geben) :-)
    Liebe Grüße, Tring

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: