Tatar

Lachstatar mit Apfel

Ich liebe Tatar! In allen verschiedenen Varianten. Mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch. Zutaten roh zu genießen ist nämlich eine ganz besonders tolle Sache – man kann die Lebensmittel nämlich nur roh in Tatar Form essen, wenn sie ganz frisch sind. Heute möchte ich Euch mein liebstes Lachstatar vorstellen.

Lachstatar II

Lachstatar mit Apfel

Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht gesehen, dass ich diese Woche in einem speziellen Fischrestaurant in München gegessen habe. Mitten im Glockenbachviertel,  in der Frauenhoferstraße 13, kann man die Pescheria finden.

Das Besondere: Eine große Auswahl von frischem Fisch den man sich in einer Glasvitrine aussucht. Neben den Klassikern wie Dorade, Seeteufel oder Seezunge gibt es je nach Tagesfang auch etwas ausgefallendere Fische wie zum Beispiel Regenbogenfisch oder Knurrhahn (den hatte ich :) ) Die Tagespreise stehen auf einer kleinen Tafel daneben, man sucht sich einen Fisch aus, sagt welche Beilage man dazu möchte und widmet sich erstmal einer leckeren Vorspeise.

Wir haben uns drei verschiedene ausgesucht. Fischsuppe, Thunfischtatar und einen Piadina mit hausgebeiztem Lachs. Alle drei waren sehr fein abgeschmeckt und haben uns gut eingestimmt.

Zum Hauptgang hatten wir drei verschiedene Fische: Dorade, Loup de Mer und eben meinen Knurrhahn. Auf den Punkt gegrillt und nach spanischer Art filitiert. Dazu hatten wir Salat und Gemüse und tranken einen feinen Chablis.

Für Dessert war leider kein Platz mehr, aber wir werden sicherlich bald wieder kommen!

Lachstatar V

Nun, eine etwas längere Einleitung um eigentlich nur zu sagen: Ich liebe Fisch! Noch leider viel zu selten kommt er auf den Tisch, aber ich möchte mich nun selbst noch mehr motivieren um mindestens einen Fischfreitag im Monat posten zu können.

Seid ihr dabei? Dann lasst uns mal starten! Und zwar gleich mit meinem Lieblingsfisch, dem Lachs! Und dann auch noch in der Lieblingsvariation – dem Tatar! Gewagt habe ich mich da letztens an eine (für mich neue) Kombination mit Apfel – finde ich sehr gelungen. Dazu gibts krosse Kartoffelwürfel. Im Handumdrehen habt ihr ein tolles Freitagabend Gericht! Lasst es Euch gut gehen!

Lachstatar VI

Rezept: Lachstatar mit Apfel

Zutaten für 2 Portionen

  • 300 g frischen Lachs in Sushiqualität
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Granny Smith
  • frischer Koriander
  • ca. 1/2 TL Djon Senf
  • 1 Limette
  • Meersalz, Pfeffer

Für die Kartoffelwürfel:

  • 2 Handvoll Kartoffeln, Olivenöl, Meersalz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Lachs kurz unter kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen.
  2. Lachs, Apfel und Frühlingszwiebeln in kleine Würfel schneiden und sofort mit Limettensaft beträufeln.
  3. Korianderblättchen zupfen und zusammen mit Senf zum Tatar geben. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
  4. Für die Kartoffeln: Kartoffeln in gleichmäßige Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen
  5. Der grüne „Strich“ ist ein spezieller Basilikum Senf von Dijon. Es sieht nicht nur gut aus sondern schmeckt auch trés délicat! Leider ist er in Deutschland nicht erhältlich – er war ein Mitbringsel aus Paris.

Lachstatar IV