Panoramablick vom Jochberg über Walchensee, Kochelsee und Co

Aus der Rubrik Wandern im Münchner Umland. Heute gibt’s Eindrücke vom Jochberg. 

Kennt ihr das? Es ist Donnerstag, die Wettervorhersage für’s Wochenende ist hervorragend und ihr wollt unbedingt einen Ausflug machen, wisst aber nicht wohin? Wir in Bayern sind ja wirklich gesegnet mit einer Vielzahl von Möglichkeiten. Da ist es dann gut, Tipps von Freunden, Kollegen und Co zu bekommen. Oder halt von mir :)

Ich danke an dieser Stelle einer guten Freundin für diesen tollen Tipp und zeige Euch, dass man für einen grandiosen Blick auf den Walchensee nicht mit Touristenhorden auf dem Herzogstand herumlaufen muss.

Jochberg – der Bruder des Herzogstands

Ich lieeeebe den Blick auf den Walchensee! In den vergangenen Jahren habe ich schon öfter den Touristentrubel am Herzogstand in Kauf genommen, um den einzigartigen Rundumblick ins Fünfseen Land zu ergattern, doch jetzt kenne ich eine tolle Alternative – den Jochberg!

Der Blick zum Herzogstand und dem Kochelsee auf der rechten Seite

Packt festes Schuhwerk, eine Brotzeit und ausreichend Getränkereserven ein, parkt Euer Auto in Kochel in der Kesselstraße 7 (das ist oben am Pass) und folgt der Beschilderung zum Jochberg. Zuerst führt ein sonnengeschützer, steiler Weg durch den Wald hinauf. Jep, 750 Höhenmeter müssen insgesamt überwunden werden und das ist erst der Anfang. Aber: viel „schlimmer“ wirds nicht. Man kommt dann auf einem Plateau raus, auf dem auch eine Hütte steht. Das Angebot klang gut, als wir dort waren, nur haben wir ausnahmsweise nur unsere eigene Brotzeit vernascht.

Von der Hütte aus sieht man das Ziel schon. Ein letzter Anstieg ist nötig um den Gipfel des Jochbergs zu erreichen. 15 Minuten sind angeschrieben – ganz ehrlich: da muss man schon extrem sportlich sein… oder es kam mir nur länger vor als es war.

Der erste Blick auf den Walchensee kurz nach der Hütte

Dieses letzte Stück lässt aber auch schon mit ersten Blicken auf den See vermuten, wie schön es oben wird. Es wird NOCH schöner! Vom Gipfelkreuz des Jochbergs hat man einen wundervollen Blick auf den türkisblauen Walchensee, den Kochelsee, den Staffelsee, den Starnberger und den Ammersee! Wie war das nochmal… wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!

Zurück haben wir den gleichen Weg genommen und uns echt gewundert, wie lang das doch war :) Zur Abkühlung empfehle ich einen Sprung in den Kochelsee, direkt am Fuße der Passstraße!

 

4 Kommentare

  1. Hallo Amelie, das ist ja interessant, gestern suchten wir eine Wanderroute im Oberland und wir beim Jochberg gelandet. Dann lese ich heute deinen tollen Artikel über genau diese Wanderung. Manchmal treffen sich echt Zufälle.

    Gefällt mir

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: