Lachs vom Grill mit Kartoffeln und Spargel

Der fleißige Foodblogger lässt seine treuen Leser auch während seiner Abwesenheit vom heimischen Schreibtisch nicht im Stich und versorgt sie trotzdem mit leckeren Rezepten, oder? Meistens gelingt mir das leider nicht so gut – shame on me! Aber nachdem die Spargelzeit leider bald vorbei ist, muss ich euch unbedingt noch ein Rezept verraten, das letztens auf Grill und Herd entstanden ist. Lachs mit feinem Topping vom Grill mit „g’schmackigen“ Kartoffeln und grünem Spargel – eine Wucht! Dieses Gericht hat es einfach verdient, einen Ehrenplatz beim Sommer – Fischfreitag zu bekommen!

grillachs VIch gebe es zu, die Idee stammt nicht von mir – ebenso wie der tolle Grill. Gut dass man kreative Menschen kennt, die mindestens genauso gerne kochen, wie man selbst. Was das Topping genau ist, musste ich selbst erschmecken – gelang mir aber ganz gut. Im Rezept unten beschreibe ich, wie man es selbst herstellen kann, oder man verwendet ein Fertigprodukt. Rein biologisch – also darf es auch auf meinen Teller!

Grilllachs IV

Grilllachs VI

Grilllachs III

Schmeißt den Grill an ihr Lieben – neben Würschtl und Steak ist auch Lachs ein tolles Grillgut! Habt ein schönes Sommerwochenende!

Grilllachs I

Lachs vom Grill mit Kartoffeln und grünem Spargel

 Zutaten für ca. 4 Portionen:

900 g Lachs mit Haut (am Stück oder in Tranchen)

Chilisalz

Sesamsalz
(Fertigprodukt oder ganz schnell selber machen: Sesam in einer Pfanne rösten, im Mörser fein mahlen und mit Meersalz mischen)

Paste zum Bestreichen:

Fertigprodukt „Ingwersenf“ von Columella oder zum Selbstmischen:

Süßer Senf, gemahlener Ingwer, Zitronensaft

Beilagen:

1-2 Bund grünen Spargel

4 handvoll kleine Kartoffeln

Zubereitung:

  1. Lachs waschen, trocken tupfen und mit Chilisalz würzen. Nach etwa einer halben Stunde mit einer Mischung aus süßem Senf, gemahlenem Ingwer und Zitronensaft dünn bestreichen. (Ich habe den fertigen Ingwer-Senf genommen, man kann das aber gut selbst nachmachen; einfach so viel Ingwerpulver und Zitronensaft zugeben, bis einem die Paste schmeckt.) Danach mit Sesamsalz bestreuen.
  2. Kartoffeln waschen und im Dampfeinsatz in einem Topf mit kochendem Salzwasser und etwas Kümmel garen. So bleiben die Vitamine bestmöglichst erhalten.
  3. Spargel waschen, die unteren Enden (1/3 der Stangen) mit einem Schäler schälen und im kochenden Salzwasser kurz bissfest garen. Danach in einer Pfanne mit zerlassener Butter schwenken, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  4. In der Zwischenzeit den Lachs bei mittlerer Hitze auf den Grill legen, die Hautseite nach unten. Die Grillhaube (falls vorhanden) schließen und bei ca. 15 min. garen. Der Fisch schmeckt am besten, wenn er über der Haut auf ca. 1 cm hell geworden ist und dann in ein zartes Rosa übergeht!
    (Das Ganze kann man natürlich auch im Ofen machen. Erst in einer Pfanne anbraten und dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 5 Minuten garen.)
  5. Lachs, Spargel und Kartoffeln auf einen vorgewärmten Teller platzieren, ein Stückchen kalte Butter auf die Kartoffeln, nochmals etwas mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Grilllachs II

 

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: