Slovenien – Einen Stop wert auf dem Weg nach Kroatien        

landscape-slovenia

Für einen Kurztrip oder den Sommerurlaub nach Kroatien – für Süddeutsche ein beliebtes Urlaubsland. Auf dem Weg fährt man durch Slovenien. Das fühlt sich an wie zu Hause, denn die Landschaft ist sehr ähnlich – nur die Straßenschilder versteht man so gar nicht mehr. So mein erster Eindruck.

Während einer Pressereise lernte ich das Land ein bisschen besser kennen und möchte Euch heute meine 5 Highlights vorstellen.

Meine 5 Highlights in Slovenien

 

Gourmet Restaurant Pri Lojzetu

Das im Vipava-Tal, in der alten Grafen-Sommerresidenz Zeamono gelegene Restaurant zeigte Showeffekte und leckeres, kreatives Essen. Der Spitzenkoch Tomaž Kavčič präsentierte u.a. geräucherte Rübensuppe mit Ochsenschwanz, Backen vom Bär (eine Premiere für mich!) auf dem heißen Stein und Schokoladenkugel mit Zimtblüteneis und Apfel.

zemono

Schöner Gastraum in altem Gemäuer

zemono-vorspeise

Amuse – Melonensüppchen

tatar_bruehe

Zweite Vorspeise: Tatar mit Rinderfond

baerenfleisch

Bärenfleisch auf dem heißen Stein

Einen ausführlichen Artikel findet ihr auch bei David von schlaraffenwelt.de.

Zelen – Ein Weißwein, den es nur in Slovenien gibt

Der Zelen ist ein regionaler Weißwein aus Slovenien, dessen Name „Grüne“ oder „Grüner“ bedeutet. Dieser leitet sich von der smaragdgrünen Farbe des Mostes ab. Ich, als Riesling-Fan, mag die pikante Säure und die ungewöhnlichen Kräuternoten machen den Wein zu etwas ganz besonderem.

weintasting

Weinverkostung

zelen_wine

Postojnska Jama – Die größte Grotte der Welt

24 Kilometer lang, Jahrmillionen alt, beeindruckende Naturkunst und 3000-6000 Besucher pro Tag.  Das Naturschauspiel lohnt trotz touristischer Superattraktion auf jeden Fall für einen Stop.

3i7a4995

Putizza

Der traditionelle Kuchen, der zu feierlichen Anlässen gebacken wird schmeckt schön locker, saftig und nicht zu süß. Ein Rezept habe ich bei Chefkoch gefunden.

putiza

Käsestrudel

Strudel ist in Slovenien eine gern gereichte Beilage zu deftigen Fleischgerichten und für mich eine gelungene Abwechslung zu Knödeln oder Kartoffelgratin.

kaesestrudel-slovenien

Fazit:

Slovenien bleibt für mich ein Durchreiseland, in dem es sich lohnt, einen kurzen Stop einzulegen um besonderen Wein zu verkosten und eines der Toprestaurants zu besuchen.

Weitere Eindrücke findet ihr in der Bildergalerie:

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: