Wandern, Biken, SUP…: Outdoorparadies Achensee

wandern-am-achensee

Moutainbiken, Reiten, Wandern, Schwimmen, SUP und vieles mehr – dem Aktivtouristen wird am Achensee in Österreich alles geboten. 

sonnenschein-achensee

Während meines Aufenthalts im Posthotel Achenkirch (meine Erfahrung könnt ihr HIER nachlesen)  hatte ich die Qual der Wahl und entschied mich für eine geführte Wanderung zur Bründelalm und eine Radtour am Achensee entlang.

wandern-am-steig

Wandern zur Bründlalm

Samstagvormittag, frisch gestärkt vom üppig, leckeren Frühstücksbuffet des Posthotels Achenkirch, gesellte ich mich zu einer kleinen Gruppe anderer motivierter Wanderfreunde, die den Fitnesstrainer Stefan zu einer kleinen Wanderung zur Bründelalm begleiten würden. Es ist der erste Aufenthalt in der Region, deshalb kenne ich mich noch nicht so gut aus und nehme das Aktivitätsprogramm des Hotels gerne in Anspruch. „Steig oder Forststraße?“, fragt Stefan und wir entscheiden uns einstimmig für den Steig.

wanderfuehrer-posthotel

Vom Hotel geht es direkt los eine kleine Anhöhe hinauf zum kleinen Anna Kircherl – idyllisch!

annakirche-achenkirch

Nun den Schildern durch ein Wohngebiet folgend bis zum Wander- und Skiparkplatz Hochalmlifte Christlum.

wanderweg

Dort biegt nun direkt steil hinauf der Weg zur Bründlalm ab. Durch kleine Waldstücke schlängelt man sich auf kleinem Pfad bergan. Dann kommt doch noch ein bisschen Forstweg und man kann die tolle Landschaft bei gemütlichem Wandern begutachten.

bruendlalm_fernglas

Die Bründlalm ist nicht zu übersehen. Direkt am Weg liegt das kleine Hüttchen mit besten Panoramablick. Zu Essen gibt es hier nichts, die Getränke lagern im kleinen Brunnen vor dem Haus. Klein aber fein, ein romantischer Ort zum Wohlfühlen.

bruendlalm

edelweiss

Wer mag, kann weiter zur Seewaldhütte marschieren. Oder wieder zurück und sich ein feines Fußbad gönnen :)

fussbad-posthotel

Radfahren am Achensee

Am zweiten Tag des Wellnesswochenendes strahlte die Sonne nur so um die Wette. Nichts wie raus!

mountainbiken-am-achensee

Diesmal schwang ich mich auf eines der modernen Mountainbikes, die das Posthotel zum ausleihen anbietet. Ziel: Seeumrundung. Beim Blick auf die Karte wurde aber schnell klar, dass das leider nicht geht. Das Westufer ist nicht mit dem Fahrrad begehbar. So fuhren wir über Achenkirch das Ostufer entlang und genossen die wundervolle Aussicht auf den glitzernden See, umrahmt von den majestätischen Bergen.

radfahren-achensee

Am südlichen Ende machten wir kehrt und fuhren den gleichen Weg zurück. Dieser 25 km lange Weg ist eben und auf der geteerten Straße gut befahrbar. Man überanstrengt sich nicht, hat sich trotzdem sportlich betätigt und der Saunagang danach macht besonders Spaß.

suedseite-achensee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: