Drei Highlights in den Blue Mountains

Blue Mountains – DAS Naturhighlight, von dem mir jeder Australienreisende erzählt hat. Letztes Jahr bin ich schon einmal mit dem Zug hingefahren und habe eine anstrengende Wanderung durch die Eukalyptuswälder unternommen, aber so richtig gepackt hat mich das grüne Tal nicht. Da die Blue Mountains aber auf unserem diesjährigen Roadtrip auch auf dem Weg Richtung Sydney lagen, haben wir nochmal eine Übernachtung dort eingeplant und diesmal war ich dann doch sehr beeindruckt.

Auf der Hinfahrt erlebten wir bei ca. 13 Grad den kältesten Tag unserer Reise und trafen auf ein mystisches Szenario. Über dem gesamten Tal der Blue Mountains lag ein Nebelschleier. So gönnten wir uns in Katoomba erstmal Kaffee und Kuchen, machten uns aber dann doch noch auf, die „Three Sisters“ anzuschauen.

Highlight Three Sisters

Ja, leider ist das natürlich das Touristen-Highlight schlechthin, aber dieser Ausblick lohnt sich. Man erkennt die Weite des grünen Tals und sieht in kurzer Entfernung die Felsformationen, die sogenannten Three Sisters.

Wunderschön zu beobachten von der Aussichtsplattform und in ihrer ganzen Größe zu fühlen an der so genannten Honeymoon Bridge.

Am nächsten Tag ist die Sicht dann besser und wir kriegen das Tal auch nochmal ohne Nebelschwaden zu Gesicht.

Highlight Lady Darley’s Lookout

Wer es etwas ruhiger mag und dem Abgrund noch näher sein möchte, läuft den gekennzeichneten Weg rechts der Aussichtsplattform entlang und kommt nach wenigen hundert Metern zum Lady Darley’s Lookout.

Highlight Gordon Falls

Nachdem der gestrige Tag etwas unsportlicher war, nehmen wir uns heute eine kleine Wanderung vor. Um die Gordon Falls in ihrer ganzen Pracht zu sehen, muss man nämlich erstmal viele Steintreppen in die Tiefe hinabsteigen. Aber das lohnt sich! Der Weg an sich ist schon wunderschön und unten hat man einen atemberaubenden Blick auf den großen Felsen mit seinen 1000 kleinen Wasserfällen. Baden kann man hier auch und am Ende war der Rückweg auch gar nicht mehr so schlimm wie vorher gedacht.

MerkenMerken

MerkenMerken

3 Kommentare

  1. Pingback: Roadtrip Australien: Byron Bay, Myall Lakes, Hunter Valley und Bluemountains | kunterbuntweissblau I Food- und Travelblog aus München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: