Simple Dimple – Das Rezept und ein Whisky Abend mit Masterblender Chris Clark

Ich hatte kurz vor Weihnachten ja von meinem Whisky Jahr 2014 berichtet und Euch schnell gemachte und so leckere Whisky Busserl vorgestellt, die nicht nur zur Weihnachtszeit schmecken.

Heute erzähle ich aber mal von einem Abend, an dem nicht nicht nur einen leckeren Whisky kennenlernen durfte, sondern ein grandioses Abendessen in einem außergewöhnlichen Restaurant in Maxvorstadt genießen durfte.

DImple V

Es wurde zu einem Abend mit der Dimple Golden Selection eingeladen. Mal wieder Whisky Amelie, komm, probier es nocheinmal! Bis dato hatte ich wie ja schon öfter erwähnt bislang einfach keine große Liebesbeziehung mit dem braunen Gold aufbauen können.

Dimple I

Ein erstes großes Highlight, das blenden des eigenen Whiskys mit dem Master Blender Chris Clark, musste ich leider ausfallen lassen. Aber ich kam pünktlich zum ersten „Simple Dimple“. Ein wahrhaftig leckerer Whisky Cocktail, der auch allen Nicht-Whiskyfreunden schmecken sollte.

Die Location des Abends war schon optisch eine Punktlandung. Die Waldmeisterei überzeugt mit Schlichtheit, einer großen Portion Nostalgie und viel Liebe zum Detail. Als dann Gang für Gang aus der Küche gebracht wurde, war ich restlos begeistert. Der Hausherr Martin Peter mag es gerne bodenständig. Unter Tags gibt es hier im halben „Tante Emma Laden“ und halben Lokal neben Olivenöl, Honig oder schwarzem Tee für zu Hause auch ein klassisches „Wurstbrot“. Ja, dies ist neu interpretiert und hält Raffinesse bereit, wird aber nicht neudeutsch Panini, Piadine oder sonst etwas genannt, sondern eben Wurstbrot.

DImple IV

Genau diese Raffinesse kommt dann auch beim Abendessen. Zuerst ein Papayasalat im Bananenblatt, dann sautierter Lachs, der kurz vor dem Servieren noch kurz vor aller Gäste Augen mit Whisky flambiert wurde und zum Schluss ein Schokotraum der perfekt zum Dimple passt.

Die Waldmeisterei ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

DImple II

Der eigentliche Hauptakteur des Abends konnte sich keinen besseren Platz zur Vorstellung auswählen. Gespannt lauschte ich Chris Clark, als er sagt: „Wir sind uns der 350-jährigen Geschichte des Hause Haig bewusst, doch mit Dimple Golden Selection interpretieren wir den Dimple Geschmack neu. Damit machen wir unseren Whisky auch einer jüngeren Zielgruppe von Frauen und Männern zugleich zugänglich.“
Wie wahr! Mein Vater meinte schon, dass er Dimple natürlich auch aus seiner Jugend kennt, war aber dann doch ganz überrascht über den sanften und reichhaltigen Geschmack. Ich schmecke beim Verkosten Mango, feine Kaffeenoten und Aromen von gemischten Nüssen heraus. Zum Schluss bleibt er ganz weich am Gaumen. So schmeckt mir Whisky!

Dimple VI

Masterblender Chris Clark

Und wer Lust hat, einen frischen Cocktail zu servieren, der notiert sich sofort dieses tolle Rezept zum „Simple Dimple“ – ein Highlight am Cocktailhimmel ;)

Dimple Golden Selection - Whisky-Event 25_Simple Dimple

Simple Dimple

Zutaten:

5 cl Dimple Golden Selection
3 cl frisch gepresster Zitronensaft
1,5 Barlöffel Feigenmarmelade (man kann auch seine Lieblingsmarmelade benutzen)
1 cl Zuckersirup
1 frisches Eiweiß

Zubereitung:

Alle Zutaten in einem Blender mixen bis sie schaumig sind. Anschließend alles durch ein Sieb in eine Cocktailschale abseihen und mit einer Zitronenzeste garnieren.

 

Dieser Beitrag enthält einen Affiliatelink

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: