Posthotel Achenkirch – Das Rundum Sorglos Paket am Achensee

aussenansicht-posthotel

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG]

Keine 1,5 Stunden entfernt von München, kurz hinter der österreichischen Grenze gibt es ein Fleckchen Erde, das für mich alles vereint, was es zum Glücklichsein braucht. Majestätische Berge und einen großen See, der türkisblau glitzert. Sobald ich solch einen Ort erreiche, glänzen die Augen und ich fühle mich schlagartig gut! Da kann ich abschalten und einfach nur genießen. 

Das war der Naturpart. Den gönne ich mir so oft wie möglich!

Aber es gibt noch etwas, das mir beim Abschalten und Entspannen besonders gut hilft – ein bequemes Bett, gutes Essen und Wellnessangebote. Einfach mal raus aus dem Alltag und sich so richtig verwöhnen lassen… Das mache ich seit ein paar Jahren einmal im Jahr mit meiner Mama. Das füllt die Tanks auf und lässt mich gestärkt in die düstere Winterzeit gehen.

Dieses Jahr war Mama leider verhindert und ich überredete meinen Lieblingsmenschen, der eigentlich „von so Wellness Gedöns“ überhaupt nichts hält, mich an den Achensee ins Posthotel Achenkirch  zu begleiten. Vorweg: er kommt jetzt immer mit! So gut hat es ihm gefallen!

postgasse

Herzliches, familiäres Willkommen im Posthotel

Wir wurden am Freitagabend sehr herzlich begrüsst und spürten sofort die familiäre, freundliche Art, mit der der Gast hier umsorgt wird. Ein erster Rundgang durch das Hotel zeigte uns, wie groß und weitläufig es hier ist – dass wir uns da mal nicht verlaufen :)

posthotel-koffer

Viel Zeit blieb uns nicht, denn es war Abendessenszeit! Die Augen waren groß beim Anblick des riesigen Buffets, bei dem kaum ein Wunsch offen bleibt. Das Konzept ist aber weit mehr, wie wir am Tisch von unserer freundlichen Bedienung erfuhren. Wir hatten die Wahl zwischen einem komplett serviertem Menü oder eigenem Auswählen von Vorspeise, Zwischengängen und Desserts.

buffet-brot-achenkirch

Brot, Käse und Salzauswahl

Der Hauptgang wird immer serviert. Natürlich musste alles gekostet werden und so liefen wir die erste Stunde immer nur zwischen Buffet und Tisch hin und her. Tatar, Fischterrine, Nudeln mit frischen Scampi, Suppen, zum Hauptgang Kalb oder Ente und als Dessert verschiedene Eissorten, Cremes und ein Schokobrunnen. Wie Essen doch so glücklich machen kann :)

hauptgang

Kalbsrücken mit Kartoffelbaumkuchen

Abendprogramm im Posthotel

Gut, dass es danach im Foyer eine Schnapsverkostung gab, denn so ein Verdauungsschnaps schadet nach dieser Völlerei nicht :) Der Abend klang also bei Zwetschgenbrand, Whisky und Co sowie Livemusik aus und wir gingen glückseelig ins Bett.

posthotel_foyer

Aktiv im Wellnessurlaub

Eines muss ich ja sagen, so ein Wellnesswochenende ist eigentlich nie so richtig erholsam, zumindest nicht im Sinne von ‚ich liege herum und entspanne mich‘, denn es gibt immer sooo viel zu entdecken und auszuprobieren, dass man kaum zum hinlegen kommt.

So starteten wir den Tag mit einer Runde Schwimmen in den vielen Pools des 7000 Quadratmeter großen SPA- und Welnnesbereichs. Jeder Pool musste einmal durchschwommen werden und fast hätten wir dadurch das Frühstück verpasst. Aber nur fast – Gott sei Dank!

wellnessbereich

Frühstücken im Posthotel

Das Frühstücksbuffet übertraf das Abendbuffet nochmal. Eine riesige Auswahl von allem, was man sich für einen perfekten Start in den Tag nur wünschen kann. Mein Highlight: die außergewöhnlich große Obstauswahl – ich kam mir vor wie an einem Marktstand. Besonders schön finde ich auch, dass für Personen, die Lebensmittelunverträglichkeiten haben, auch viel geboten wird. Von Soja-, Reis- und Hafermilch, über glutenfreies Brot und Müsli bis hin zu veganen Aufstrichen.

marktbuffet

Mit Chefkoch Fabian Leinich im Gespräch

Bei meinem Gespräch mit dem Chefkoch des Posthotels Achenkirch, Fabian Leinich, habe ich viel über die Philosophie der Küche erfahren. Ihm und dem gesamten Team ist es wichtig, dass alle Produkte möglichst aus der Region kommen und immer frisch zubereitet werden. Herr Leinich, der unteranderem auch schon im Wellnessrefugium Kranzbach gearbeitet hat, kennt beinah jeden Produzenten selbst und versucht in seine Gerichte immer Raffinesse und Kreativität zu bringen. Natürlich gibt es auch den Klassiker, wie beispielsweise Montag, den Schnitzel-Tag, auf den sich jeder Stammgast auch freut, aber Innovationen sind mindestens genauso wichtig. Das vegane Abendmenü wird, wie Fabian Leinich sagt, auch ganz gut von den Gästen angenommen: „Bei uns ist für jeden etwas dabei“.

fabian-leinich

Chefkoch Fabian Leinich und ich

Bewegung macht glücklich

Fit und vital konnten wir also das Aktivitätenprogramm starten. Meditation, Aqua-Fitness, Kinesis Geräte… die Auswahl ist groß, die man als Hausgast im kostenlosen Fitness- und Aktivprogramm angeboten bekommt.

fitness-posthotel

Kinesis-Fitness Geräte

Wir entschieden uns für eine geführte Wanderung, über die ich Euch bald mehr berichten möchte, genauso wie von unserer Mountainbiketour am Sonntag. Ihr seht, wir waren echt fleißig. Aber das hat einfach richtig viel Spaß gemacht und frische Luft macht glücklich und hungrig :)

wandern-amelie

Gut, dass es im Posthotel beinah rund um die Uhr etwas zu essen gibt. Mittags und Nachmittags stehen Suppen, Jauseplatten und Kuchen für die Wellnessgäste bereit.

Saunawelten und SPA im Posthotel Achenkirch

Apropos Wellness: Neben den vielen Außen- und Innenpools kann man eine sehr weitläufige Saunalandschaft erkunden, genießen und auskosten. Hier bleibt kein Wunsch offen: Blocksauna, verschiedene Temperatursaunen, Dampfbäder und Ruheräume mit Wasserbetten und Privatsphäre Kojen sorgen dafür, dass man seinem Körper hier so richtig etwas Gutes tun kann.

wellnessbereich-posthotel

Und wenn man sich noch mehr verwöhnen lassen will, besucht man das Atrium SPA, das Massagen, Gesichtsbehandlungen, Bäder und Co anbietet.

atrium-spa

Fazit

Beim Rückblick auf dieses Wellnesswochenende muss ich sagen: die Zeit war eigentlich zu knapp, um wirklich Alles auskosten zu können. Daher werde ich bestimmt bald einmal wiederkommen!

Ich kann Euch das Hotel nur sehr empfehlen und verweise gerne auf die Website, damit ihr Euch rundum informieren könnt, denn ich habe bestimmt etwas vergessen :)

Lasst es Euch gut gehen!

zimmer-posthotel-kopie

Landhauszimmer

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Posthotel Achenkirch entstanden. Meine Meinung bleibt wie immer unbeeinflusst.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: