Yoga Retreat am Tegernsee – Abschalten und Energie tanken

 

„Man sagt, Glücksmomente dauern am Tegernsee etwas länger“ lese ich seit ein paar Wochen jeden Tag auf meiner Teetasse und erinnere mich an ein Wochenende der Ruhe und Entspannung, des guten Essens und der Beschäftigung mit mir selbst zurück. Mitte Februar besuchte ich nämlich ein Yoga-Retreat im Hotel Bachmair Weissach am Tegernsee, das für von Ausgeglichenheit und einem „über mich hinauswachsen“ geprägt war.

Ujjayi Atmung, Kopfstand und allerlei andere Asanas… davon hatte ich schonmal gehört und vor langer Zeit auch in einem 10 Stunden Kurs den Sonnengruß erlernt. Doch so richtig mit Yoga beschäftigt hatte ich mich bisweilen noch nicht. Als ich dann die Anfrage bekam, ob ich nicht zu seinem Yoga Wochenende an den Tegernsee kommen möchte, war ich sofort Feuer und Flamme. Der Zeitpunkt war perfekt – so kurz nach meiner Rückkehr von Australien, als ich mich erst so langsam wieder an den heimischen Winter gewöhnen und einigen anderen Umstellungen klarkommen musste, freute ich mich sehr auf das „Zu mir selbst kommen.“

„Lass die Hektik des täglichen Lebens für ein Wochenende hinter Dir und gib Körper, Geist und Seele die Möglichkeit ihre natürliche Balance wiederzufinden.“

Der Leitsatz des Wochenendes passte wie die Faust auf’s Auge und so fuhr ich am Freitagnachmittag gen Tegernsee. Für mich ist die Gegend sowieso immer mein Energieort. Hier fahre ich jede freie Minute hin und tanke Kraft. Die Berge, der See, Lieblingsorte… es gibt für mich kaum einen schöneren Platz.

Jivamuktiyoga mit Zsuzsanna Villanyi

In insgesamt 4 Yoga Sessions mit der Starlehrerin Zsuzsanna Villanyi lernte ich das kraftvolle Jivamuktiyoga mit allen seinen wesentlichen Bestandteilen kennen. Fließende Bewegungen, Atemübungen und Meditation sorgten dafür, dass ich zur Ruhe kam. Ich spürte nach den ersten zwei Stunden zwar einen ordentlichen Muskelkater, aber der zeigte mir, wie viele Muskeln ich eigentlich wirklich habe, die ich oft ganz arg vernachlässige. Beeindruckend, was mit vielen Dehnübungen so alles machbar ist – in manch einer Position fragte ich mich, wie ich da je wieder herauskommen soll :)

Yogalehrerin Zsuzsanna Villanyi

Wir versuchten uns in allerlei Ausführungen, probierten sogar den Kopfstand, aber das muss ich noch üben.

Das Yoga Retreat ist für alle, die sich für Yoga interessieren; ganz egal ob blutiger Anfänger oder passionierter Yogi. Zsuzsanna geht individuell auf jeden ihrer Schüler ein und vermittelt mit ihrer offenen, ruhigen und positiven Art ein wohliges Gefühl. Mein absolutes Highlight: wenn sie bei der Abschlussentspannung jeden mit einer kurzen Nackenmassage verwöhnt.

Designhotel Bachmair Weissach

Das Bachmair Weissach ist ein wundervoller Ort für das Yoga Retreat. Mitten in Rottach Egern, umgeben von Bergen, unweit des Tegernsees liegt das Traditionshaus. Sieht der Gasthof Zur Weisssach von außen (und innen) recht rustikal aus, erwarten den Hotelgast durchdesignte Zimmer, die in die Gegend passen und mit heimischen Materialien ausgestattet sind. Viel Holz, Schilfleinen als das Material der „Bodenständigkeit“ oder auch Samt für das Herzogliche …

 

Man fühlt sich sofort wohl und das nicht nur wegen aller Annehmlichkeiten, die ein 4 Sterne Hotel so bietet. Man spürt, dass die Gestaltung hier jemand mit viel Liebe zum Detail übernommen hat. Dem Inhaber, Herrn Korbinian Kohler, sind diese Kleinigkeiten sehr wichtig. Ursprünglich kommt er aus der Familie, der die Papierfabrik GMUND gehört. Er übernahm das Bachmair Weissach im Jahr 2010 und verwirklicht sich hier selbst. Seine Lieblingsfarbe: Hermes Orange. Und das findet sich in vielen kleinen Details, wie z.B. den hausgemachten Pralinen als Betthuperl, den Lampenschirmen oder sogar dem Teppichboden auf den Gängen, der einen orangenen Rahmen hat.

Bachmair Weissach kulinarisch

Kulinarisch hat das Bachmair Weissach auch einiges zu bieten. Die Hausgäste beginnen ihren Tag mit einem ausgiebigen Frühstück im Pavillion. Hier bleibt kein Wunsch offen – viele verschiedene frisch gepresste Säfte, eine üppige Obst- und Brotauswahl, perfekt gegartes Roastbeef, ja sogar eine großzügige Ecke für Veganer gibt es. Zu den frisch an den Tisch gebrachten Weißwürsten gibt es frische Brezn, oder man bestellt sich Eier in allen nur erdenklichen Ausführungen.

Zum Abendessen laden das erste japanische Restaurant am Tegernsee, das MIZU, der Gasthof zur Weissach oder die Kreuther Fonduestube ein. Zum Absacker geht es dann in die MIZU Bar, in der man sich vom Barchef High Balls und andere Cocktails mixen lässt oder ein gutes Glas Wein genießen kann. Oft gibt es hier Livemusik.

Veganer Couscous Salat

MIZU Restaurant

Zum Abschalten an den Tegernsee

Auf Grund des ausgiebigen Yogaprogramms bin ich an diesem Wochenende gar nicht dazu gekommen, die Gegend zu genießen. Diese lädt natürlich sonst zum spazierengehen, wandern, segeln und vielem mehr ein. Wenn ich mich nicht in den „herabschauenden Hund“ oder die „Kobra“ bewegt habe, genoss ich die Zeit auch im Wellnessbereichs des Bachmair Weissach. Aufgepasst: dieser wird bis Sommer 2017 komplett neu gestaltet. Ich bin schon sehr auf das japanische Onsen Konzept gespannt.

Alle, die beim nächsten Yoga Retreat im Juni dabei sind, dürfen sich also zusätzlich freuen!

Weitere Informationen zum Yoga Retreat im Bachmair Weissach findet ihr hier: Yoga Retreat im Juni 2017.

 

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Hotel Bachmair Weissach entstanden. Vielen Dank für die Einladung. Meine Meinung wurde wie immer nicht beeinflusst.

 

6 Kommentare

  1. Jutta says:

    Eine schöne Hotel-Vorstellung … Danke …
    Ich speichere mir den Link mal gleich ab.
    Bin beruflich gerad sehr eingespannt und da wäre so eine Erholung in der Nähe von München genau richtig.
    Noch dazu, wo meine Yoga-Lehrerin länger wegen Krankheit ausfällt …

    Herzliche Grüße
    Jutta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: