Knusprige Madeleines mit Rosato

Selbstgemachte Kekse oder kleines Gebäck sind tolle Begleiter für eine Kaffeeauszeit oder auch als Mitbringsel. Hübsch verpackt finden Geschenke aus der Küche immer großen Anklang. Da hat sich der Eingeladene nämlich schon vor dem Termin Gedanken über seinen Gastgeber gemacht und sich überlegt, welche Freude er ihm machen kann. Ich mag diese kleinen Gesten sehr und habe heute ein easy peasy Rezept für zuckersüße, kleine Madeleines im Gepäck, mit dem ihr zum Beispiel auch Eure lieben Mamas am Sonntag überraschen könnt.

Geschenke aus der Küche zum Muttertag

Ja, am Sonntag ist Muttertag. Aufmerksame Leser wissen, dass mir all dieses „Kommerztage“ eigentlich nichts bedeuten und ich der Meinung bin, dass man keinen speziellen Tag braucht, um an seine Liebsten zu denken und sie mit teuren Geschenken genau an diesem Tag überhäuft. Dennoch finde ich es eine schöne Idee, unseren Mamas an diesem (meist wundervollen Frühlings-) Tag im Mai eine kleine Freude zu machen. Ihr habt es nicht so mit dem Basteln und bislang keine Idee für ein kulinarisches Genussgeschenk aus der eigenen Küche? Jetzt schon!

Madeleines selbstbacken

Das Grundrezept für diese kleinen französischen Köstlichkeiten, Madeleins genannt, stammt aus dem Buch „Theresas Küche“. Ich habe es beim letzten Backen mit meinem aktuellen Lieblingsaperitiv, dem Ramazotti Rosato, ergänzt und bin sehr happy mit dem Ergebnis. Knusprig außen, innen weich und der Hauch von Hibiskus und Orange passt hervorragend zum Eier-Butter-Zucker Teig.

Superschnell ist der Teig zusammengerührt und im Backofen brauchen die Madeleines mit Rosato auch nicht lange. Am besten schmecken sie frisch mit etwas Puderzucker. Dazu ein Glässchen Rosé Champagner oder Sekt mit Rosato – so kann man den Muttertag sehr gut verbringen, wie ich finde! Lasst es Euch gutgehen!
Und wer ein weiteres Rezept mit Rosato nachbacken will, dem kann ich meine Frischkäsetarte nur sehr ans Herz legen: Cheescake Tarte mit Rosato Sirup

Rezept: Madeleines mit Rossato

Zutaten für ca. 25 Stück

  • 80 g Butter
  • 2 EL Rossato
  • 60 g Zucker
  • 1/2 Vanilleschote (das Mark davon)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 25 gemahlene Mandeln
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • Butter für die Form
  • Puderzucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Und die Madeleines Form einfetten.
  2. Butter in einem Topf zerlassen, Rossato zugeben.
  3. Zucker, Vanillemark, Salz und Eier in einer Schüssel schaumig schlagen.
  4. Mandeln, Mehl und Backpulver über die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.
  5. Zuletzt die zerlassene Butter hinzufügen.
  6. Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen etwa 12 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen. Mit Puderzucker bestäuben.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s