Gefüllte Pitataschen griechischer Art mit selbstgemachter Guacamole

Hui sind das aufregende Wochen voller Arbeit im „normalen“ Leben von Amelie. Da bleibt leider nicht viel Zeit für großes Aufkochen und wenn, dann ist es oft altbewährtes Soulfood.
So hatte ich letztens spontan nach Feierabend eine liebe Freundin auf dem Heimweg aufgegabelt und wir überlegten fix, was wir uns Feines nach einem anstrengenden Arbeitstag gönnen könnten. So ganz ohne Vorüberlegung ist das gar nicht so easy mit einer Vegetarierin mit Eiallergie, aber um kurz vor Ladenschluss fiel mir dann ein heißbeliebtes Studentenrezept aus früheren Jahren ein — gefüllte Pitataschen griechischer Art mit Guacamole.

Pita IV

Alles eingesammelt, ab nach Hause, ein Fläschchen Prosecco aufgemacht und los ging die Schnippelei. Ein herrliches Gericht zum Vorbereiten oder Quatschen nebenbei und ich kenne Niemanden, dem das bislang nicht geschmeckt hat :)

Pita V

Das unten beschriebene Rezept ist mein Favorit, kann aber natürlich je nach Belieben jederzeit mit anderen Zutaten abgewandelt werden.

pita II

Griechisch gefüllte Pitataschen mit selbstgemachter Guacamole

Zutaten für 4-6 Portionen

Gefüllte Pitataschen

6 Pitataschen (Fertigprodukt)
200 g Fetakäse
200 g geriebener Gauda
1/2 Gurke
1 Paprika
1 Handvoll Tomaten
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Balsamico Essig

Guacamole

2 Avocados
1/4 Gurke
ein paar kleine Cocktailtomaten
Saft einer halben bis ganzen Limette
2 EL gehackte Zweibel
Guacamolegewürz von Just Spice

Zubereitung Pitataschen:

  1. Zuerst Gurke, Paprika, Tomaten und rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico Essig und Olivenöl zu einem griechischen Salat vermengen. Durchziehen lassen.
  2. Fetakäse in einer flachen Schüssel zerdrücken, Knoblauch fein hacken oder durch eine Presse und mit dem Käse vermengen.
  3. Pitabrote vorsichtig längs halbieren. Auf je eine Seite Fetamasse streichen, griechischen Salat darauf verteilen (Achtung, nicht zu viel!) und zum Schluss mit Gauda bestreuen. Andere Pitahälfen darauf legen.
  4. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und gefüllte Pitafladen darin von beiden Seiten anbraten. Achtung beim Umdrehen, die Fülle fällt gerne raus. Am besten mit zwei Pannenhebern arbeiten.
  5. Pitas sofort servieren.

Zubereitung Guacamole:

  1. Für die Guacamole die Avocados zerdrücken und Zwiebelwürfel dazugeben.
  2. Gurke und Tomaten in kleine Würfel schneiden und zusammen mit Guacamole Gewürz und der Avocadomasse vermengen. Je nach Geschmack Limettensaft dazugeben.

Pita I

 

Dieses wunderschöne Holz Schneidebrett ist übrigens mein ganzer Stolz! Ich liebe es! Nach unzähligen Plastikvarianten des Möbelschweden, hab ich mich vor ein paar Monaten für die Designvariante meiner lieben Bloggerfreundin Alexandra vom Blog roughcutblog entschieden. Das roughcutboard könnt ihr entweder im Onlineshop oder beispielsweise im Münchner Magazin Shop erstehen.

2 Kommentare

  1. undertherooftopcook says:

    Großartig hört sich das an (und sieht es auch aus). Ich bin ein Guacamole-Fan! Und mit Freunden kochen, ist eh das Beste! :) lg anny@undertherooftopcook

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: