Spargelrisotto mit getrockneten Tomaten, Minze und Zitrone

Gerade frisch aus Italien zurück, träume ich von Schinken, Salami und anderen Anti-Pasti gefolgt von frischer Pasta oder den so beliebten Risotto Variationen in der Piemont Gegend. Zu gut, dass ich für den heutigen Post, das Spargel-Zitronen-Minzrisotto mit getrockneten Tomaten, für Euch geplant habe. Zu gerne hätte ich davon zum Mittagessen jetzt etwas, aber auch so ist der Hunger ein bisschen gestillt.

Spargelrisotto V

Rezeptidee in der Dusche entstanden

Die Idee für diese Kombination entstand in der Dusche. Ich gönnte mir nach einer Joggingrunde eine kühle Erfrischung und überlegte, was ich mir zur Belohnung nun kochen werde und ging die im Hause kunterbuntweissblau bestehenden Grundzutaten durch: frische Minze, Spargel und Zitronen. Risottoreis und getrocknete Tomaten sind sowieso immer da. Und ich hatte Lust, mich durch das Rühren des Risottos noch ein bisschen zu entspannen.

Spargelrisotto II

Der kunterbunt gemischte Zutatenmix hat dann wirklich super zusammengepasst und wird bestimmt bald wieder ausprobiert! Viel Spaß beim Nachkochen des Frühlingsrisottos!

Spargelrisotto I

Spargel-Zitronen-Minzrisotto

Zutaten für ca. 2 Portionen

  • 200 g Risottoreis
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 250 g grüner Spargel
  • 250 g weißer Spargel
  • 5-8 getrockene Tomaten in Öl
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • 1 klein gewürfelte Schalotte
  • Ca. 50 ml trockener Weißwein
  • 1-2 EL Gemüsebrühepulver
  • Butter, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Spargel waschen, dann den weißen ganz und beim grünen Spargel das untere Drittel schälen. Dann in Salzwasser mit einer Prise Zucker und einem Stückchen Butter bissfest kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Zitronenschale abreiben und bei Seite stellen. Zitrone auspressen. Die getrockneten Tomaten in dünne Streifen und die Schalotte in feine Würfel schneiden. Spargel abseihen, Spargelwasser auffangen und mit etwas Brühepulver vermengen.
  3. In einer Pfanne die Schalotte und den Reis in Olivenöl anbraten. Mit Weißwein und Zitronensaft ablöschen. Dann nach und nach Spargelwasser angießen und ständig rühren bis der Reis die richtige Konsistenz erreicht hat. Währenddessen, den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden, Minzblätter in feine Streifen schneiden.
  4. Dem Risotto die Zitronenschale, etwas Butter und den geriebenen Parmesankäse untermengen. Zum Schluss, Spargelstücke, getrocknete Tomaten und Minze unterheben; mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Risotto auf vorgewärmte Teller geben und mit etwas Minze und Zitronenschale garnieren.

Spargelrisotto III

1 Kommentar

  1. Kathrin says:

    Meine Liebe zu Spargelrisotto habe ich erst vor einigen Wochen auf einem Blogger-Event in Salzburg entdeckt, da kommt mir dein Rezept genau richtig, um die letzten Wochen der Spargelzeit auszunutzen!
    Die Kombination mit der Zitrone und Minze stelle ich mir wunderbar frisch vor. Du hast wirklich fabelhafte Ideen so zwischen Bad und Küche! ..und diese Fotos machen natürlich auch gleich Lust auf Spargelrisotto ;))
    Liebe Grüße, Kathrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: