Die Salatsuppe aus der Galileo Sendung

salat_suppe

Am letzten Freitag auf Galileo, heute auf dem Blog! Dass man mit übrig gebliebenen Essensresten, beziehungsweise nicht mehr ganz frischen Lebensmitteln trotzdem leckere Gerichte zaubern kann, habe ich Euch in einem Beitrag bei Galileo gezeigt. Heute gibt es das Salatsuppen Rezept! 

galileo_reste

Zum Beitrag geht es hier: http://www.galileo.tv/videos/aus-alt-mach-neu-lebensmittel-recycling/

Aus braunen Bananen haben wir Bananenchips gemacht, übrig gebliebene Salzbrezeln und Chips wurden in Cookies verbacken und ein welker Salatkopf ergab eine klasse Suppe!

suppe-aus-salat

Ihr findet, das klingt alles ziemlich schräg? Das dachte ich auch, aber da ich sowieso so ungerne Lebensmittel wegwerfe, fand ich die Idee genial und habe mich auf das Projekt eingelassen.

Aus alt macht lecker

salatkopf

Ein welker Salatkopf und eine nicht mehr knackige Breze werden zu leckerer Salatsuppe mit Brezn Croutons….

kopfsalatsuppe

Meine zwei Highlights waren dann die Bananen Chips und die Salatsuppe. Letztere ist für heiße Sommertage perfekt, da bei der Hitze ja doch öfter mal ein Salatkopf welk wird und man ihn so genial wieder verwerten kann. Die Suppe auf Kartoffelsuppen Basis schmeckt kalt als auch warm sehr gut. Ein paar Brot-oder wie bei mir Brezn Croutons geben noch dem Gerichten den letzten Schliff! Nachmachen ist angesagt!

Lasst es Euch schmecken!

salatsueppchen

Salatsuppe

Zutaten (für 4 Portionen)

4 EL Butter
2 Handvoll Kartoffeln
2 Schalotten
ca. 600 ml Gemüsefond
ca. 200 ml Schlagsahne
1 Salatkopf
2-3 El Pflanzenöl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Petersilie oder Kresse zum Bestreuen
Altes Weißbrot oder Brezn

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, Schalotten pellen, beides würfeln. In 2 EL Butter andünsten.
  2. Mit Gemüsefond ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. kochen. Dann Sahne zugeben.
  3. Kopfsalat putzen, waschen, trockenschleudern und grob zerschneiden.
  4. Weißbrot/Brezn in Würfel schneiden, in 1 El Öl und 2 El Butter goldbraun braten.
  5. Suppe mit den Salatstreifen pürieren, ggf. nochmals Gemüsefond zugießen, falls die Konsistenz zu dickflüssig ist. Nochmals kurz erhitzen, nicht kochen. Mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen.
  6. Petersilie fein hacken oder Kresse abschneiden und mit Croutons über die angerichtete Suppe geben.

salatsuppe

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: