Sardinien im April

An einem grauen, nasskalten Abend Ende April träume ich mich gerade zurück nach Sardinien. Sonne, kristallklares Wasser, atemberaubende Natur, spektakuläre Serpentinienfahrten an der Küste entlang oder im Landesinneren – das ist die Beschreibung eines Roadtrips durch Sardinien.

Strand bei Cala Gonone

Sardinien im April

Wenn man Glück hat, ist April der perfekte Reisemonat für Sardinien. Es ist noch nicht zu warm, die Natur ist bereits explodiert und man hat die Insel als Tourist fast ganz für sich. Abgesehen davon, dass es manchmal nicht ganz leicht ist, ein Restaurant zu finden, ist diese Ruhe herrlich. Zumindest für mich, die den Individualtourismus dem Pauschalurlaub mit einer Million Touristen vorzieht.

Einen ausführlichen Bericht über den Roadtrip durch Sardinien – es geht vom Süden die Ostküste entlang in den Norden auf die Insel Maddalena und nach Alghero – gibt es bald. Heute möchte ich Euch erstmal ein paar Fernwehbilder zeigen.

Fotogallerie eines Roadtrips durch Sardinien

Grotta die Nettuno

Insel Caprera

Insel Caprera

Roter Felsen in Abatax

Nationalpark Orosei

Kleine Gassen in Bosa

Glückliche Amelie beim Mittagessen in Bosa

Ausblick von Castel Sardo

Insel Caprera

Lieblingsausblick auf La Maddalena

Sonnenuntergang auf La Maddalena

Cheers in Cagliari

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: