Die IFA 2015 – Teil 1 mit Messerundgang, Workshop zum Thema moderne Technik im Haushalt und leckerem Tee

Schon wieder eine ganz schöne Weile ist es her, dass ich in Berlin war. Seitdem ist die Zeit verflogen… Die Wiesn in München, ein wundervoller goldener Herbst mit vielen Sonnentagen, die dazu einluden, jede freie Minute an der frischen Luft anstatt vor dem Computer zu verbringen. Dennoch denke ich immer wieder an die zwei aufregenden Tage in der Hauptstadt zurück und möchte Euch doch endlich einmal erzählen, was ich dort dieses Jahr alles gesehen habe.

Berlin

Russische Einstimmung für die IFA

Nachdem ich am Freitagabend erst spät angereist bin und das erste Abendevent leider verpasst hatte, musste eine Essenalternative her. Und da habe ich eine Premiere erlebt: russisch essen! Irgendwie lachte uns das Restaurant Pastanak in der Knaakstraße am meisten an und so kam ich das erste Mal zu richtig echten Blinis mit allerlei Füllungen und köstlichen russischen Vorspeisen. Dazu natürlich Vodka! Heissa, das war eine schöne Einstimmung!

Gut, wenn auch nur kurz, ausgeruht ging es am Samstagmorgen zum IFA Messegelände. Dort traf ich dann eine bunt gemischte Bloggergruppe rund um die Mädels des Sistermag. Antonia und Theresa hatten gemeinsam mit Media Broadcast zu einem #sistermagevent eingeladen, bei dem Fashion, DIY und viele andere Bloggerkollegen über die Messe geführt wurden.

2015-09-05-104337
2015-09-05-112822

 

So ein Rundgang ist wirklich klasse, denn so bekommt man von Anfang an einen Überblick über das breite Angebot der Aussteller. Wir besuchten die SONY Halle, sahen uns da das brandneue Z5 an, waren überaus beeindruckt von der Produktbandbreite in der großen Samsung Halle, entdeckten neue Smartwatches, schauten bei den Foodbloggern Jeanny von zuckerzimtundliebe und Jens von kochblogtv am Siemensstand vorbei und ich sah den ersten 3D Drucker, der Kekse druckte. Das war alles ganz schön beeindruckend und es machte viel Spaß viele Blogger endlich auch mal „in live“ zu treffen.

 

3D Printer
2015-09-05-133812

 

Auf den Morgentermin folgte ein schnelles „durch die Hallen flitzen“ um zum Bauknechtstand zu kommen. War er letztes Jahr noch recht klein und unauffällig, so bestach er dieses Jahr durch tolles Design, Großzügigkeit und einer großen Portion Persönlichkeit. So konnte man es sich zum Beispiel auf großen Couchen gemütlich machen und einer kleinen Produktpräsentation lauschen.

Thema „Vernetzt in die Zukunft“

Ein vernetzter Kühlschrank, der weiß, wann das Getränk für die Dinnerparty perfekt gekühlt ist oder eine Waschmaschine, die eine Nachricht schickt, wenn das Waschmittel zur Neige geht? Ja, das meine Lieben wird die Zukunft sein.

Bauknecht
Was wir uns als Verbraucher wünschen, haben eine Gruppe von Food-und Lifestylebloggern dann in einem Workshop gemeinsam erörtert. Eine interessante Stunde mal etwas weiter abseits der Messe, bei der man sich selbst Gedanken macht, was einen im Alltag so stört und wie man mit modernster Technik die nervigen To-Dos minimieren könnte und auch schon kann….

 5 o’clock Teetime

Der Kopf glühte – höchste Zeit für ein Tässchen Tee :)
Grundig stellte dieses Jahr einen speziellen Teebereiter vor, der ganz von selber den perfekten Tee aufbrühen kann. Einmal Wasser eingefüllt und Teeblätter ins Sieb getan, bereitet dieser Automat den perfekten Tee mit der richtigen Wassertemperatur zu.
Gezeigt wurde das mit den hochqualitativen Samova Tees. Der Geschmack überzeugte!

 

Zum Abschluss des Tages ging es dann zu AEG. Was ich dort lernte, lest ihr bald.

Samsung IFA2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: