Spaghettikürbis mit Birne und Gorgonzola

Ja ist denn schon bald Dezember! Die Zeit verfliegt im Nu und ehe ich mich umsehe ist der schrecklichste Monat des Jahres auch schon vorbei – Bye Bye November, hallo Dezember! Hallo schöne Weihnachtszeit! Ich freue mich schon auf Glühwein, Plätzchen und Festessen, aber bevor ich es vergesse und der Herbst ganz vorbei ist, muss ich Euch noch von einem Gericht erzählen, das mich in den letzten Wochen einmal überrascht hat. Weil es gar so lecker war! Herrschaften, es wird vegetarisch. Es gibt Spaghettikürbis!

Spaghettikürbis klingt… naja… irgendwie komisch… Als ich das erste Mal von ihm hörte, konnte ich das Gemüse noch nicht richtig einordnen. Nudeln mit Kürbis in der Soße? Ein runder Kürbis durch irgendein neuartiges „Ich mache aus jedem Gemüse tolle Formen“-Küchengerät gejagt und somit in „Nudelform“ gebracht?

Nein – der Spaghettikürbis heißt deshalb so, weil das Fruchtfleisch nach dem Erhitzen selbst in feine Streifen zerfällt. Man kann den Kürbis nach einer gewissen Zeit in starker Hitze einfach mit einer Gabel aushöhlen und hat feine Kürbisstreifen. Die kann man dann ähnlich wie bei herkömmlicher Pasta mit einer feinen Soße servieren.

Man sagte mir beim Kauf des Herbstgemüses, dass das Fruchtfleisch leicht nach Birne schmecke. Deshalb hab ich sie einfach in gebratener Form mit dazu gereicht. Birne und Gorgonzola passt ja immer und damit es noch ein wenig knackig wird, kommen oben noch Kürbiskerne mit dazu – der Parmesanersatz also. 100% Herbstessen.

Im Handumdrehen habt ihr also ein gesundes Essen zubereitet, das außergewöhnlich ist, außergewöhnlich schmeckt und zu dem man immer eine schöne Geschichte erzählen kann. Viel Spaß beim Nachmachen!

Spaghettikürbis mit Gorgonzola und gebackener Birne

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Spaghettikürbise
  • 200 g Gorgonzola
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Birne
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • Saft von 1/2 Orange

Zubereitung:

  1. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bei Seite stellen.
  2. Spaghettikürbis halbieren, Kerne entfernen und für 15-20 Minuten auf Höchststufe in der Mikrowelle garen.
  3. Birne in kleine Würfel schneiden und mit Mehl vermengen (mehlieren). Butter in einer Pfanne erhitzen und Birnenwürfel darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Gorgonzola in Würfel schneiden.
  5. Spaghettikürbis aus der Mikrowelle holen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel herauskratzen.
  6. Alles zusammen vermengen damit der Käse leicht anschmilzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: