Schlagwort-Archive: Spargelsuppe

Spargelsuppe mit Nordseekrabben und einem Blick über den Tegernsee

Manchmal bin ich ja ein klein wenig verrückt. Grundsätzlich und vorallem wenn es mit Essen zu tun hat. Und manchmal koche ich auch einfach früh morgens Spargelsuppe. Warum?

Hier die Vorgeschichte: Am Samstag kaufte ich den wahrscheinlich letzten Spargel der Saison. Ich war sowieso sehr überrascht, dass nach dem 24. Juni doch noch so viele kleine Marktstände mitten in München das Frühlingsgemüse verkauften, aber mir sollte es recht sein! Geplant war dann, das Kilo Spargel ganz klassisch mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise am Sonntagabend zuzubereiten.

Spargelsuppe III

Pläne sind aber ja bekanntlich dafür da, umgeschmissen zu werden und da das Wetter so wunderschön war, verbrachte ich lieber den ganzen Abend am Tegernsee, als zu Hause am Herd zu stehen.

Tegernseechillen…

Foto 4

Foto 1

Zu dumm nur, dass ich dann beim Blick in meinen Terminkalender feststellen musste: der ist voll! Und zwar mit Abendterminen die ganze Woche lang. Nicht dass es jetzt schlimm wäre, im Marais Soir, im Gratitude oder am Ammersee für ein Fotoshooting die Abende zu verbringen, aber es bleibt halt keine Zeit für’s Spargelkochen.

Was du Abends kannst besorgen, schaffst du locker auch schon Morgens

Nun die Idee: früh morgens kochen! Und leckeres Lunch haben. Gesagt getan und so stand ich gestern früh um 7:00 Uhr da und schälte Spargel. Hat fast was einschläferndes ;)

Ein Teil wurde für Spargelsalat und der andere für Spargelsuppe verwendet und die möchte ich Euch heute gerne heute fix vorstellen. Vielleicht habt ihr ja auch noch Glück und bekommt ein paar Stangen bevor die Saison dann leider doch zu Ende geht. Ich drücke die Daumen!

Spargelsuppe II

 Spargelsuppe mit Nordseekrabben

Spargelsuppe

Ich bin ganz im Spargelwahn, aber wenn nicht jetzt, wann dann! Der Countdown läuft!

Heute gibt es wieder etwas aus der Rubrik: Dinge vom Vortrag verwerten!

Diesmal heißt es, übrig gebliebene Sauce Hollandaise und Spargelsud zu einer Spargelsuppe verarbeiten.

Spargelsuppe II

Wie ihr schon wisst, mag ich ja Suppen in jeglicher Art und Weise. Brokkoli, Tomate, Schwarzwurzel… Nichts bleibt verschohnt um pürriert zu werden. Diesmal wird aber nichts pürriert sondern nur mit dem Sud und eben Sauce Hollandaise eine feine Cremesuppe hergestellt. Dazu dann ein paar Stücke von gekochtem Spargel und fertig ist eine leckere Vorspeise.

Spargelsuppe III

Spargelsuppe

Zutaten für ca. 3 Teller Suppe

Sauce Hollandaise (Rezept HIER, davon etwa die Hälfte)

1-2 EL Butter

etwas Mehl

ca. 400 ml Spargelsud

Salz, Pfeffer

ca. 6 Stangen gekochten Spargel

Spargelsuppe V

Zubereitung:

(1) Als allererstes stellt man eine klassische Mehlschwitze, also die Suppen (auch Soßen) Grundlage her. Dafür die Butter in einem Topf schmelzen lassen und Mehl Teelöffelweise unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel dazugeben. Ziel ist, Butter/Mehl Klumpfen zu haben.

(2) Dann den Spargelsud mit einer Schöpfkelle nach und nach dazugeben. Am Anfang etwas weniger und das erst gleichmäßig mit der Butter/Mehlmasse vermengen.

(3) Die Sauce Hollandaise dann Esslöffelweise ebenfalls unterrühren.

(4) Suppe mit Salz, Pfeffer, eventuell Muskatnuss abschmecken und nochmal mit einem Stabmixer aufschäumen.

(5) Spargelstangen in kleine Stücke schneiden und als Einlage in Suppe geben.

Ein gutes Glas Riesling (wir hatten einen leckeren von Philipp Heinz) ebenso wie Weiß- aber auch Schwarzbrot passen sehr gut dazu!

Spargelsuppe IV