Extra saftige Mini-Schokogugl

Etwas länger gab es schon nichts Süßes mehr hier und ich dachte mir, zum Wochenendstart darf’s mal wieder eine kleine süße Sünde sein – weg in einem Haps!

Gugl IV

Vor ein paar Jahren fing ja der Hype um die Mini – Gugl Backerei an. Das kleine Laster steht immer noch regelmäßig vor dem Lodenfrey hier in München, die Gugls gibt es mittlerweile schon bei Tengelmann und auch die Backformen gehen überall gut über den Ladentisch, nur gekauft hab ich mir nie eine.

Musste ich bislang auch nicht, da eine gute Freundin ihre irgendwann mal bei mir vergessen hatte und ich sie immer wieder vergaß zurückzugeben. Jetzt stand aber wieder ein Treffen an und ich wollte endlich den großen Erinnerungs Post-It in der Küche entsorgen dürfen und hatte fest vor, ihr ihre Form zurückzugeben. Und weil ich so ein schlechtes Gewissen hatte, backte ich gleich noch ein paar und brachte sie ihr mit.

Gugl

Ein schönes Mitbringsel

So, jetzt hab ich zwar keine Formen mehr, aber für euch ein Rezept.

Entdeckt hatte ich es bei Schätze aus meiner Küche. Ein bisschen abgewandelt wurde es aber, denn statt des Kirschsaftes wurde selbst gemachter Rhabarbersaft mit in den Teig gemixt.

gugl II

Schokogugl extra Saftig mit Rhabarbersaft

Für 18 Gugl

60 g Butter

60 g Zucker

1 Ei

35 g Vollmilch Schokolade

30 ml Rhabarbersaft (zB HIER)

Zimt

80 g Mehl

2 TL Kakaopulver

Salz

Zubereitung:

(1) Alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen und derweil Gugelhupfform mit Butter einfetten und den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

(2) Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und dann zusammen mit dem Zucker in einer Rührschüssel glatt rühren. Das Ei unterrühren.

(3) Schokolade
(3) Schokolade überm Wasserbad schmelzen lassen und dann flüssig unter den Teig rühren.

(4) Nacheinander Rhabarbersaft, etwas Zimtpulver, Mehl, Kakaopulver und eine Prise Salz unterrühren.

(5) Den Teig in die Mulden der Gugelhupfform füllen und im Ofen im unteren Drittel in ca. 11 Minuten backen.
(6) Aus dem Ofen nehmen, ca. 5 Minuten ruhen lassen, dann aus den Formen lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

(7) Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

Gugl III

Ein weiteres Mini Gugl Rezept hatte ich euch schonmal gezeigt – Schoko-Orangen-Ingwer Gugl

10 Kommentare

  1. marco says:

    Bald bald gehöre ich auch zu den stolzen Besitzern einer Mini-Gugelhopf-Form :) Wo bleibt die eigentlich blosst, die müsste schon längst da sein?!

    Deine Minis mit Rhabarbersaft begeistern mich als überzeugter Rhabarberfan natürlich sofort! Das Rezept ist schon notiert ;) Es dürfte allerdings ziemlich schwierig sein, jetzt noch Rhabarber aufzutreiben… muss wohl bis im nächsten Frühjahr warten…

    Gefällt mir

    • Hey Marco, das freut mich sehr zu hören, dass mein Rezept auf die Nachbackliste kommt :) Ich friere mir immer Rhabarber ein, so hab ich das ganze Jahr was davon. Aber es tut auch jeder andere Saft sein Übriges, dass die Gugl schön saftig werden :) Kirsche, so wie im Rezept eigentlich angegeben ist auch super!
      Und jetzt drück ich die Daumen, dass deine Form bald ankommt!!

      Gefällt mir

      • marco says:

        Rhabarber einfrieren! :) eine Traumvorstellung, das ganze Jahr über Rhabarber geniessen zu dürfen! Werde ich kommendes Jahr so übernehmen. Bis dahin probiere ich es wohl mit Kirschensaft aus, der schmeckt bestimmt (fast) so lecker ;)

        Gefällt mir

  2. eva und ich says:

    Jaaaaa, da hab ich sie auch das erste Mal gesehen. Bei Lodenfrey :-). Aber irgendwie sind mir die Sorten da immer zu exotisch. Ich bin mehr der langweilig unexperimentierfreudige Schokoladen- oder Vanilletyp mit sonst nix dabei… Vielleicht ist ja beim nächsten Münchenbesuch ein „Haps“ für mich dabei.
    Alles liebe, Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: