Cheesecake Tarte mit Blutorangen, Feigen und Rosato Sirup

Sonntag! Ein grauer, kalter, trister Sonntag… Das schreit doch nach Action in der Küche und viel Farbe auf dem Teller! Ich habe gerade mal aufgezählt – insgesamt 8 wundervolle Kreationen sind dieses Wochenende in meiner Küche entstanden. Von einem schnellen Samstagsfrühstück, das aus gepimptem Joghurt mit saftigen Früchten und selbstgemachtem Haferflocken-Nuss Crunch bestand, über selbstgemachte Heumilch Ricotta, selbstgemachte Nudeln, Oktopus in zwei Varianten, Lamm mit Kräuterkruste und Ringelbeete Salat bishin zu Eierlikörmousse mit Maracuja.

Yes, ich hatte so richtig Bock! Bleibt einem ja sonst nix übrig bei diesem Mistwetter :)

Außerdem steht Ostern vor der Tür und da darf man sich ja schonmal ein paar Menügedanken machen…

Rezept zum Sonntag

Jetzt sitze ich recht platt auf der Couch und möchte Euch, wie jeden Sonntag, noch etwas da lassen. Eine Inspiration für die neue Woche, zum Nachmachen für hm… vielleicht nächsten Sonntag?

Die Wetteraussichten sind leider wieder nicht grandios, also auch da: Farbe auf den Teller! Und das bringt diese außergewöhnlich leckere Cheesecaketarte auf jeden Fall. Außerdem: Blutorangen haben gerade Saison, also unbedingt JETZT nachbacken!

Immer schnell gemacht – eine Tarte

Es handelt sich bei dieser Köstlichkeit aus einer, wie ja eigentlich fast immer, spontan entstanden Idee. Es war schon letzten Sonntag. Ich hatte Lust auf Kuchen. Nachmittags gegen 14:00 Uhr. Beim Bäcker etwas holen wollte ich mir nicht und dann klingelte auch noch das Telefon und meine Mama kündigte sich spontan für „in zwei Stunden“ an. Mein Ehrgeiz war geweckt, wollte ich ihr doch etwas Feines kredenzen. So wie sie das für mich ja auch immer tut, wenn ich zu Besuch bin.

Nun, was macht man in so kurzer Zeit? Eine Tarte! Die geht immer!

Mürbteig geknetet, gebacken und dann eine Creme gerührt. Frischkäse, weiße Schokolade, geschlagene Sahne, Vanille… himmlisch! Darauf dann meine aktuelle absolute Lieblingsfrucht – die Blutorange, sowie frische Feigen. Ein paar Himbeeren hab ich auch noch gefunden und so ergibt sich ein wundervolles rotes Farbenmeer. Das klingt schon alles ganz toll?

Rosato Sirup als Topping

Eins setze ich noch drauf :) Kocht mal den Saft von einer Orange mit Rosato, dem Orangenblüten/Hibiskuslikör von Ramazotti, auf und ein bis ein Sirup entsteht! Oh yes, das ist ziemlich genial und passt perfekt als Topping auf diese süße Sünde!

Summa sumarum: Diese Tarte ist eine Wucht! Knuspriger Mürbteig, süße, schokoladige Creme, frische Früchte und ein fruchtiger Sirup… Mhhhh!

Jetzt aber nochmal für alle zum mitschreiben!

Schnelle Cheesecake Tarte mit Blutorangen, Feigen und Rosato Sirup

Für den Teig

  • 200 g Weizenmehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 150 g Butter, Zimmertemperatur

Für die Creme

  • 300 g Frischkäse
  • 100 g weiße Schokolade
  • Vanillezucker
  • 200 g Schlagsahne

Topping

  • 1 Blutorange in Scheiben geschnitten
  • 1 Feige
  • Himbeeren

Rosato Sirup

  • 50 ml Rosato
  • Saft von 1 Orange

Backpapier

Trockenerbsen zum Backen

Zubereitung: 

  1. Mehl, Zucker, Salz, Eigelb und Butter mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln, flach drücken und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Tartenform mit dem Teig auslegen, fest andrücken und mit einer Gabel gleichmäßig einstechen. Dann mit Backpapier auslegen und mit Trockenerbsen füllen.
  3. Im vorgeheizten Backofen ( 180 °C Ober-/ Unterhitze) etwa 10 Minuten backen. Backpapier und Trockenerbsen entfernen und weitere 10 Minuten goldbraun backen. Die Tarte vollständig abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Orangensaft mit Rosato so lange einkochen bis ein Sirup entsteht.
  5. Weiße Schokolade langsam schmelzen und mit dem Frischkäse und dem Vanillezucker vermengen. Creme auf der Tarte verteilen und mit den Früchten garnieren, Sirup darüberträufeln.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: