Schlagwort-Archive: Picknick

Houdek Wiesnradl zu gewinnen – Eine Radtour durch München mit Picknick Happy End

*Sponsored Post

Dieses Jahr fahre ich so viel Fahrrad wie seit dem Studium nicht mehr. Ich liebe es, zu jeder Tages- und Nachtzeit mit dem Drahtesel durch die Stadt zu cruisen. Ob morgens zur Arbeit oder Abends noch g’schwind an den Flaucher. Das Radl ist mir mein liebstes Fortbewegungsmittel und gibt mir eine unglaubliche Freiheit in der Stadt. Keine verspäteten öffentlichen Verkehrsmittel, keine Parkplatzsuche und immer ein bisschen mehr Transportmöglichkeit, als wenn ich zu Fuß unterwegs bin. Du liebst das Fahrradfahren auch so sehr wie ich? Dann klick mal weiter und gewinne ein schönes Wiesnradl! Weiterlesen

Fleischpflanzerl mit Spargel-Kartoffelgröstl

Der letzte Erntetag des Spargels ist da – leider! Und zum Abschluss möchte ich euch gerne endlich das Gericht zeigen, welches ich dieses Jahr als erstes mit Spargel gemacht habe. Irgendwie hatte ich es bislang nicht geschafft ordentlich in die Tasten zu hauen und zu erzählen wie und warum es  zu diesem leckeren Essen kam. Now I proudly present the story about „Fleischpflanzerl mit Spargel-Karoffel-Gröstl“. (natürlich kann man den Spargel durch ein anderes Gemüse ersetzen :) )

Pflanzerl IIX

Lange hatten es sich eine Arbeitskollegin und ich schon vorgenommen, gemeinsam zu kochen, doch irgendwie klappte es nie. Vielleicht erinnert ihr Euch daran, wie meine Liebesgeschichte zu meinem Lieblingskochgerät begann – ich sah genau dieses Prachtstück bei jener Kollegin und verliebte mich genauso wie sie ein paar Wochen zuvor.

Pflanzerl II

Und als wir uns damals so über Pfannen, Töpfe und Co unterhielten, keimte in mir der Verdacht, dass die hübsche Frau mir gegenüber sich nur dann so gut mit Kochutensilien auskennen kann, wenn sie des Zubereitend von Speisen auch mächtig ist. Zum „Test“ lud ich mich eines Abends frech selbst ein und war ganz begeistert, was auf die Teller gezaubert wurde. Beim Blick über die Schulter beim Brutzeln war dann final klar – wir sind auf einer kulinarischen Wellenlänge. Keine 10 Minuten später war der Termin zum gemeinsamen Kochen festgelegt.

Pflanzerl III

In den kommenden Tagen einigten wir uns dann auf das Gericht, das zubereitet werden sollte. Als ebenso gebürtige Bayerin wollte sie mir ihr Lieblingsrezept für Fleischpflanzerl zeigen. Super dachte ich mir, endlich mal wieder etwas „weissblaues“ für meine Leser!

Pflanzerl I

Als der Tag dann endlich da war, „überfielen“ wir gemeinsam den Metzger und die Gemüsefrau des Vertrauens und hatten viel Spaß beim Kochen.

Nachdem uns sowohl das Geschmacksergebnis als auch das Foto überzeugte, beschlossen wir, das bald mal wieder zu wiederholen (was jetzt, 3 Monate später, wirklich endlich gemacht werden muss, wie ich finde :) )

Jetzt aber erstmal das Rezept für Euch. Es stammt aus Alfons Schuhbecks „Bayerisch genießen“.

Pflanzerl IX

Kalbsfleischpflanzerl

Zutaten für 4 Personen

80 g Weißbrot vom Vortag

80 ml Milch

1 kleine Zwiebel

3-4 EL Öl

250 g Kalbshackfleisch

250 g Schweinehackfleisch

1 Ei

1-2 TL scharfer Senf

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1/2 TL getrockneter Majoran

1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt

1 EL glatte Petersilie, grob gehackt.

Spargel-Kartoffel-Gröstl

800 g kleine, fest kochende Kartoffeln (z.B. Nicola)

Salz

1/2 TL Kümmel

3 Schalotten

400 g weißer Spargel

300 g grüner Spargel

5-6 EL Öl

80 ml Gemüsebrühe

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 frischer Rosmarinzweig

2 Streifen Zitronenschale

20 g Butter

2 EL glatte Petersilie grob gehackt

 

Zubereitung Kalbsfleischpflanzerl:

  1. Weißbrot in der Milch einweichen und dann zerrupfen. Die Zwiebel schälen in fein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
  2. Beide Hackfleischsorten mit dem eingeweichten Weißbrot, Zwiebeln , Ei und Senf gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, Majoran und Knoblauch würzen. Zum Schluss die Petersilie untermischen.
  3. Mit feuchten Händen kleine Fleischpflanzerl aus der Masse formen. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Fleischpflanzerl darin von beiden Seiten goldbraun durchbraten; herausholen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Zubereitung Spargel-Kartoffel-Gröstl:

  1. Die Kartoffeln waschen, im Salz-Kümmel-Wasser weich kochen, abkühlen lassen und in gleich dicke Scheiben Schneiden. Ich persönlich mag die Schale, wer sie nicht mag, pellt die Kartoffeln.
  2. Die Schalotten schälen, halbieren und in breite Steifen schneiden. Den weißen Spargel schälen, den grünen nur im unteren Drittel; von beien Sorten die holzigen Enden abscheiden. Alle Stangen in 2-4 cm Stücke schneiden.
  3. 3 bis 4 EL Öl in einer bieten Pfanne erhitzen, die Kartoffeln darin unter wenden goldbraun anbraten. Dann die Schalotten zugeben, durchschwenken und alles leicht salzen und pfeffern.
  4. 2 EL Öl in einer zweiten Pfanne Eroten und die Spargelstücke darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anbraten. Die Brühe dazugießen und den Spargel bissfest ziehen lassen.
  5. Dann den Spargel zu den Kartoffeln geben, Rosmarin und Zitronenschale zufügen, nochmals erwärmen und die Butter hineinschmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreuen.

Tipp: 

Pflanzerl IV

Dieses Gericht eignet sich auch sehr gut für ein Flying Buffet, ein Picknick oder den Biergarten. Dafür einfach das Gemüse und die Fleischpflanzerl (vorher in kleineren Kugeln gebraten) in kleine Gläser füllen und eine kleine Gabel dazu reichen.

Pflanzerl VI

 

Blätterteigstangen mit Käse und Schinken

Alle guten Dinge sind drei und so beende ich die Picknickwoche heute mit salzig belegtem Blätterteig.

Blätterteig III

Normalerweise liebe ich Blätterteig mit allerlei Süßem, aber es hatten sich ja schon die Erdbeer-Schokomuffins in den Korb geschmuggelt, sodass sich zu aufgeschnittenen Gurken und Karotten Sticks auch noch Teigsticks gesellten. Ich muss gestehen, manchmal ist das Einfache das Beste. Ich konnte gar nicht so schnell schauen wie die Knusperstangen vertilgt waren.

Blätterteig II

Diese Leckerei eignet sich nicht nur für ein Picknick sondern ist ein prima Snack für Zwischendurch, ersetzt Schokocroissants am Frühstückstisch oder springt supergerne auf ein Buffet. Abwandelbar sind diese Blätterteigleckereien natürlich ganz individuell und nach jedem Geschmack – vegetarisch (z.B. klein geschnittenes Gemüse), süß oder statt in Stangen als Päckchen geformt – der Fantasie sei keine Grenzen gesetzt.

Blätterteig

Blätterteigstangen mit Käse und Schinken

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlfach

100 g Schinkenwürfel (ich nehme die mageren da der Blätterteig sowieso schon so fett ist)

100 g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler)

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

(1) Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen

(2) Blätterteig ausrollen und noch etwas dünner rollen

(3) Käse und Schinken gleichmäßig darauf verteilen, etwas mit Salz und Pfeffer würzen

(4) Teigplatte in lange Rechrecke schneiden (ca. 10 cm breit) und dann zu Stangen einrollen und auf ein Blech mit

(5) Im vorgeheizten Ofen ca. 10-15 Minuten kross backen.

Picknick Woche

Na, genießt ihr den Sommer auch so wie ich? Nach den derzeit recht stressigen Arbeitstagen liebe ich es, die Abende und das Wochenende an der frischen Luft zu verbringen. Biergärten werden besucht, Terrassen von Freunden belagert (hätte ich doch nur selbst einen Balkon – schnief) und Gepicknickt wurde am Wochenende auf dem See.

Für den Tag am bayrischen Meer hab ich diesmal ein bisschen Proviant eingepackt, nicht dass wir auf Grund von Flaute auf dem Weg zu meiner Lieblingsinsel verhungern. Bis dahin haben wir es diesmal aber wirklich nicht geschafft. Schuld war ZU VIEL Wind. Die vielen Fahrmanöver machten riesigen Spaß und so wollten wir gar nicht auf Halsen und Wenden, bei mindestens 10 Grad Krängung, verzichten.

Und zwischendrin wurde gemampft – die Leckereien kamen so gut an, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. In den nächsten Tagen gibt’s die Rezepte dazu, aber jetzt schonmal eine kleine Preview:

Sommerpicknick

Schinken-Käse-Blätterteigstangen
Erdbeerküchlein
Sommersandwich

Einen ganz lieben Gruß schicke ich durch diese Sommernacht zu euch!