Schlagwort-Archive: Ausflug

Wasmeiers Weihnachtsmarktl

Christkindlmarkt Schliersee

Überall gibt es aktuell die Christkindlmärkte. In beinahe jedem Stadtviertel Münchens, in jedem noch so kleinen Dorf, überall in Deutschland. Glühwein, Wurstbuden und Dekorartikel importiert aus Asien. Ich persönlich schlendere höchstens einmal über einen dieser Märkte in der Innenstadt und rege mich meist eher nur über die 6 Euro für ein alkoholisches Heißgetränk auf.

Kerzenschein

Besondere Christkindlmärkte entdecken

Seit letztem Jahr bin ich nun aber auf der Suche nach besonderen Christkindlmärkten mit dem gewissen Etwas. Ganz oben auf der Liste steht die Fraueninsel am Chiemsee und die Märkte am Tegernsee, aber das muss bis nächstes Jahr warten, Thailand ruft.

Schliersee Christkindlmarkt

Skiraum Schliersee

Das Skilager

Wasmeiers Weihnachtsmarktl

Letztes Jahr habe ich aber einen für mich magischen Ort gefunden: der Christkindlmarkt im Wasmeier Museum am Schliersee. Wie jedes Jahr, findet er nun kommendes Wochenende, also immer am 3. Adventswochenende, statt. Die Hütten des Museums verwandeln sich in ein kleines Weihnachtsdorf wo mit ganz besonders viel Liebe zum Detail die „alten“ Berufe vorgestellt, Mitmachstationen angeboten und natürlich auch allerlei Leckereien verkauft werden. Plätzchen, Lebkuchen, Stollen und vieles andere sind jedoch kein Import aus irgendwo, sondern werden alle von kleinen Manufakturen aus der Region hergestellt. Auch Dekorationsartikel sind hier nicht so kitschig, sondern passen ganz wunderbar in alpenländische Einrichtungen.

Plätzchenbacken

Plätzchen backen für Kinder

Kerzenziehen

Zuschauen beim Kerzenziehen

Glasblasen

Glas blasen

Wer Hunger hat, genießt ausgewählte Speisen von ausgezeichneter Qualität mit Zutaten aus der Region.

Wenn dann noch der Mond und die Sterne hell über dem kleinen Museumsdorf stehen und die Berge dieses mystisch umrahmen, ist das für mich magisch! Wer auf Romantik steht und regionales Handwerk und kulinarische Köstlichkeiten schätzt, der sollte unbedingt zwischen dem 11. und 13. Dezember 2015 an den Schliersee fahren und das „Wasmeier Weihnachtsmarktl“ besuchen!

SchmiedenWas ein Spektakel: seinen eigenen Nagel schmieden…

Viele Informationen über weitere Veranstaltungen in der Ferienregion Tegernsee/Schliersee (u.a. die Christkindlmärkte am Tegernsee) gibt es auf www.tegernsee-schliersee.de.

Spaziergang um den Ostersee

Es ist Sonntagmorgen und grau da draußen. Kein Grund, vor die Tür zu gehen, aber die perfekte Gelegenheit um Fotos von vergangenen Tagen anzuschauen. Und als ich da über ein paar Winterfotos eines wunderschönen Spaziergangs stolperte, dachte ich mir, die muss ich Euch zeigen!

Ostersee IV

Letztens hatte ich schon von meinem Ausflug an den Seehammer See berichtet und wollte am darauffolgenden Wochenende wieder etwas Neues entdecken. Gesagt getan. Und so umging ich den großen Stau auf der A8 Richtung Salzburg mit der Fahrt Richtung Garmisch. Ziel war eigentlich, eine Freundin zu besuchen, die ab und zu auf Gut Aiderbichl arbeitet. „Mal sehen, was die da so machen…“, dachte ich mir. Doch dort angekommen strahlte die Sonne gerade so wunderschön, ich sah das Bergpanorama und den glitzernden Schnee und es war sofort beschlossene Sache: erstmal spazieren gehen. Ja und dann war ich zwei Stunden unterwegs und fand nebenbei endlich einen Rundweg um einen See, den man gut im Winter bestreiten kann. Immer wieder kam mir beim Gehen der Satz: „Was im Sommer der Gipfel, ist im Winter die Seeumrundung“ in den Kopf. Ich brauche einfach immer ein Ziel und dieser Rundweg eignet sich perfekt!

Ostersee IIX

Ostersee I

Ostersee VII

Ostersee VI

Ostersee III

Der gut beschilderte Rundweg

Startet man vom Gut Aiderbichl aus, geht man hinunter zum See und läuft entweder nach rechts Richtung Seeshaupt oder nach links Richtung Iffeldorf. Der Weg ist gut beschildert und verläuft zwischen Wald, direkt am See entlang oder auf kleinen Stücken an einer wenig befahrenen Straße. Man hat immer wieder tolle Ausblicke auf die Berge und wenn man Glück hat, packt sogar ein fleißiger Sportler seine Schlittschuhe aus und setzt für eine kleine Fahrt auf dem Eis an.

Ich habe den Ausflug sehr genossen – die Ruhe, die vielseitige Natur und das Gefühl, am Ende der zwei Stunden auch wirklich etwas geschafft zu haben.

Perfektes Ausflugsziel für Münchner

Für alle Münchner ein perfektes Ausflugsziel, denn es ist gut mit dem Auto oder auch der S-Bahn zu erreichen und man ist innerhalb von kürzester Zeit fernab des städtischen Trubels. Wer sich dann eben noch für Tiere begeistert und exotische Lamas, freche Kätzchen und Pferde besuchen möchte, schaut beim Gut Aiderbichl vorbei.

Ostersee VOstersee II

Ein Ausflug zum Disneyschloss

Schon wieder habe ich Bergimpressionen für Euch! Aber ich dachte mir, die Eindrücke des heutigen Tages kann ich euch nicht vorenthalten, denn mehr kunterbunt weissblau als heute geht nicht!

Heute wurde nämlich der sonnige bayrische Feiertag genutzt, um in die Berge zu fahren. Diesmal war aber nicht eine österreichische Skipiste das Ziel, sondern des verrückten Ludwigs II. liebstes Schloss – Neuschwanstein – gerne auch das Disneyschloss genannt.

Allgäu VI

Als ich klein war, sind wir öfter ins Allgäu gefahren. Erste Skiversuche am Tegelberg, Sommerrodelbahn oder eben zum Schlösser anschauen. Aber von meinem jetzigen Wohnort aus hat man das so gar nicht auf dem Schirm. Von München fährt man lieber mal schnell zum Tegernsee oder ins Chiemgau. Heute hatte ich aber so gar keine Lust, mich mit allen anderen Isarpreißn (wie es Harry G sagen würde) auf die A8 zu stellen. Der Anhang kannte das Schloss sogar noch gar nicht (ich konnte es selbst kaum fassen) und so entschieden wir uns spontan für die Autobahn Richtung Garmisch.

Allgäu X

Diese Entscheidung war eindeutig die Richtige, denn die neue Kamera kam perfekt zum Einsatz und wir genossen einen himmlischen Sonnentag! Nach einem kurzen Stop an der Wallfahrtskirche von Schwangau begannen wir zuerst einmal mit einem Spaziergang rund um den Alpsee (direkt bei den Königsschlössern).

Allgäu XI

Ein Waldweg direkt am/hoch über dem Wasser führt in 90 Minuten einmal um den See. Die Berge ringsherum und der Ausblick auf die Schlösser ab dem Scheitelpunkt sind einmalig. Ich empfehle vor dem See stehend nach rechts loszulaufen – so hat man den perfekten Blick!

Allgäu IIX

Allgäu IX

Nachdem der Rundweg flach und easy war (durch das Wurzelgeflecht jedoch schwer mit Kinderwagen machbar) gaben wir uns dann noch den Anstieg hoch zur Marienbrücke. Am Schloss vorbei ging es den eigentlich abgesperrten, aber dennoch begehbaren, Weg hinauf zur gigantischen Brücke über die Pöllatschlucht. Schwindelfrei sollte man schon sein um darauf stehen zu können, aber der Ausblick ist einfach der Wahnsinn!

Allgäu VII

Allgäu V

Belohnen wollten wir uns dann noch mit einem Stück Kuchen und fuhren nicht direkt nach Füssen (da geht es das nächste Mal aber bestimmt auch mal wieder hin) sondern an den Hopfensee. Dieser liegt etwa 5 Kilometer vom Forggensee entfernt und bietet ein atemberaubendes Panorama.

Allgäu IVAllgäu IIAllgäu III

Ein rundum gelungener Tag mit allem was ich so liebe – Berge, Panorama, körperliche Ertüchtigung und viele Fotomotive! Liebes Allgäu, ich komme wieder! Es gibt noch so viel zu sehen!

Allgäu I