Schlagwort-Archive: Heimat

Wasmeiers Weihnachtsmarktl

Christkindlmarkt Schliersee

Überall gibt es aktuell die Christkindlmärkte. In beinahe jedem Stadtviertel Münchens, in jedem noch so kleinen Dorf, überall in Deutschland. Glühwein, Wurstbuden und Dekorartikel importiert aus Asien. Ich persönlich schlendere höchstens einmal über einen dieser Märkte in der Innenstadt und rege mich meist eher nur über die 6 Euro für ein alkoholisches Heißgetränk auf.

Kerzenschein

Besondere Christkindlmärkte entdecken

Seit letztem Jahr bin ich nun aber auf der Suche nach besonderen Christkindlmärkten mit dem gewissen Etwas. Ganz oben auf der Liste steht die Fraueninsel am Chiemsee und die Märkte am Tegernsee, aber das muss bis nächstes Jahr warten, Thailand ruft.

Schliersee Christkindlmarkt

Skiraum Schliersee

Das Skilager

Wasmeiers Weihnachtsmarktl

Letztes Jahr habe ich aber einen für mich magischen Ort gefunden: der Christkindlmarkt im Wasmeier Museum am Schliersee. Wie jedes Jahr, findet er nun kommendes Wochenende, also immer am 3. Adventswochenende, statt. Die Hütten des Museums verwandeln sich in ein kleines Weihnachtsdorf wo mit ganz besonders viel Liebe zum Detail die „alten“ Berufe vorgestellt, Mitmachstationen angeboten und natürlich auch allerlei Leckereien verkauft werden. Plätzchen, Lebkuchen, Stollen und vieles andere sind jedoch kein Import aus irgendwo, sondern werden alle von kleinen Manufakturen aus der Region hergestellt. Auch Dekorationsartikel sind hier nicht so kitschig, sondern passen ganz wunderbar in alpenländische Einrichtungen.

Plätzchenbacken

Plätzchen backen für Kinder

Kerzenziehen

Zuschauen beim Kerzenziehen

Glasblasen

Glas blasen

Wer Hunger hat, genießt ausgewählte Speisen von ausgezeichneter Qualität mit Zutaten aus der Region.

Wenn dann noch der Mond und die Sterne hell über dem kleinen Museumsdorf stehen und die Berge dieses mystisch umrahmen, ist das für mich magisch! Wer auf Romantik steht und regionales Handwerk und kulinarische Köstlichkeiten schätzt, der sollte unbedingt zwischen dem 11. und 13. Dezember 2015 an den Schliersee fahren und das „Wasmeier Weihnachtsmarktl“ besuchen!

SchmiedenWas ein Spektakel: seinen eigenen Nagel schmieden…

Viele Informationen über weitere Veranstaltungen in der Ferienregion Tegernsee/Schliersee (u.a. die Christkindlmärkte am Tegernsee) gibt es auf www.tegernsee-schliersee.de.

Wandern – Vom Brauneck zum Latschenkopf und ein Restauranttipp am Starnberger See

Was war das ein herrliches Wochenende war das doch – so viel Sommer pur hat man selten! Die Sonne lachte nur so vom Himmel und mit „weissblau“ war da nicht viel, denn es gab nicht ein einziges Wölkchen über Oberbayern.

Viva Bavaria

Der Blick vom Brauneck Gipfel

Das nutzte ich aus und wie immer zog es mich in die Berge! Trotz der Hitze sollte sich aber auch sportlich betätigt werden, und so suchte ich mir eine 3 Stunden Panorama Tour heraus. In der Hoffnung, dass es auf 1400 m etwas kühler ist. Details ganz unten.

Kircherl

Los ging es auch erst um 14:00 Uhr, was bedeutete, zügig gehen, denn die letzte Talfahrt ist schon um 17:00 Uhr.

Vorderer Kirchstein

Der vordere Kirchsteig

Panorama

Schönstes Bergpanorama

Schlussendlich war ich ein halbes Stündchen schneller und genoss die Landschaft meist während des Gehens statt mit langen Stops an den Gipfeln. Ich kann die Tour nur jedem (halbwegs trittsicheren) empfehlen! Und wenn man früher dran ist, sollte man auf jeden Fall einen oder mehrere Stops in den vielen Hütten einplanen. Von frühren Besuchen weiß ich, dass es überall leckeres Essen und bayerische Herzlichkeit gibt!

Latschenkopf

Der Weg zum Latschenkopf

Schafliebe

Schafliebe

Den Tag am Starnberger See ausklingen lassen

Für einen heißen Sommertag empfehle ich dann den Umweg über den Starnberger See zu machen. Dort, etwas nördlich von Seeshaupt ist ein superschönes Naherholungsgebiet mit vielen Liegeflächen direkt am See. Hier fühlt man sich fast wie am Meer – nur mit vielen majestätischen Bergen am Horizont. Ein so wundervoller Ort!
Ein Einkehrtipp ist hier der Buchschwarner Seewirt. Die Schnitzel, Fisch aller Art und die Desserts sind eine Wucht – besser kann man mit vollem Seeblick nicht genießen!

Starnberger See

Starnberger See

Wandertour von Lenggries zum Latschenkopf:

Anfahrt: MIt dem Auto über die A8 nach Lenggries direkt zur Bergbahn Brauneck oder mit der Bahn nach Lenggries.
An der Bergbahn liegen viele Flyer aus, die diese, und andere Touren beschreiben.

Los geht’s: Man nimmt entweder die Bergbahn oder läuft schon das erste Stück hinauf zum Brauneck. Ab hier geht es immer den Schildern nach zum Latschenkopf. Das Tolle an dieser Tour sind die drei Gipfelkreuze, die man auf dem Weg hat – das bestätigt gleich noch mehr, was man alles getan hat :)
Über einen Rundweg geht es zurück zur Bahnstation. Wer noch weitere Wege gehen möchte, findet viele Schilder, die meist bewirtete Hütten zum Ziel haben.

Benediktenwand

 

Selbstgemachter Eierlikör mit Tonkabohne nach einem Tag am Schliersee

Ich liebe Ostern. Das ist ein tolles Fest, denn es liegt in meiner zweitliebsten Jahreszeit, man hat 4 Tage am Stück frei und es gibt ständig leckeres Essen :) Und dann hat man danach auch noch ein paar Tage etwas davon – was gibt es tolleres ;)

So sitze ich eben hier, eine Woche später, auf der Couch und genieße als Dessert ein kleines Gläschen des selbstgemachten Eierlikörs, den ich letzte Woche ganz frisch gemacht hatte.

Eierlikör I

Ein Ausflug an den Schliersee

Was ein wunderschöner Tag war das heute… nach einer wirklich anstrengenden aber auch ganz aufregenden Arbeitswoche war heute der perfekte Tag, um etwas runterzukommen. Ich fuhr dazu an den Schliersee und natürlich, ihr könnt es euch denken: Amelie spazierte um den See. Eigentlich meine Favoriten Seerunde, muss ich sagen. Klar, der Seehammer See und der Ostersee, von denen ich so geschwärmt habe, sind auch super, aber der Schliersee… der hat schon was. Es treibt mich immer wieder hin. So schön die Landschaft, die bayerische Herzlichkeit überall, so nette Cafés und  sehr viele schöne Plätze für’s Picknicken. Das hab ich heute nämlich gemacht :)

Schliersee III

Schliersee II

Schliersee I

Und zurück in München gab’s dann nochmal eine Runde laufen, die Wohnung putzen und allerfeinsten Schrobenhausener Spargel mit g’schmackigen Kartoffeln und selbst gemachter Sauce Hollandaise (Rezept HIER).

Eierlikör als Abschluss eines gelungenen Tages

Ja und jetzt sitze ich eben doch ein bisschen erschöpft aber glücklich auf der Couch, lasse den Tag beim feinen Likörchen Revue passieren und dachte mir, das Rezept muss ich euch jetzt einfach noch schnell da lassen. (Ich hab ihn ganz fix im Thermomix gemacht, geht natürlich auch über dem Wasserbad geschlagen.)

Lasst es Euch gut gehen und startet fabelhaft in die neue Woche!

Eierlikör III

Selbstgemachter Eierlikör mit Tonkabohne

Zutaten für ca. 1 Liter

8 frische Eigelb (Gr. M)
frisch abgeriebene Tonkabohne
250 g Puderzucker
1 Dose (340 ml) Kondensmilch (7,5 % Fett)
1⁄4 l weißer Rum

Zubereitung im Thermomix:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 8 Min./70°/Stufe 4 vermischen und in vorher heiß ausgespülte Flaschen füllen und sofort verschließen.

Zubereitung im Wasserbad:

Eigelb mit Tonkabohne aufschlagen. Nach und nach Puderzucker, Kondensmilch und Rum unter­rühren. Danach mit den ­Schneebesen des Rühr­gerätes im heißen Wasserbad ca. 6 Minuten dickcremig aufschlagen.

Der Eierlikör hält bis zu 6 Wochen im Kühlschrank.

Eierlikör II

Spaziergang um den Ostersee

Es ist Sonntagmorgen und grau da draußen. Kein Grund, vor die Tür zu gehen, aber die perfekte Gelegenheit um Fotos von vergangenen Tagen anzuschauen. Und als ich da über ein paar Winterfotos eines wunderschönen Spaziergangs stolperte, dachte ich mir, die muss ich Euch zeigen!

Ostersee IV

Letztens hatte ich schon von meinem Ausflug an den Seehammer See berichtet und wollte am darauffolgenden Wochenende wieder etwas Neues entdecken. Gesagt getan. Und so umging ich den großen Stau auf der A8 Richtung Salzburg mit der Fahrt Richtung Garmisch. Ziel war eigentlich, eine Freundin zu besuchen, die ab und zu auf Gut Aiderbichl arbeitet. „Mal sehen, was die da so machen…“, dachte ich mir. Doch dort angekommen strahlte die Sonne gerade so wunderschön, ich sah das Bergpanorama und den glitzernden Schnee und es war sofort beschlossene Sache: erstmal spazieren gehen. Ja und dann war ich zwei Stunden unterwegs und fand nebenbei endlich einen Rundweg um einen See, den man gut im Winter bestreiten kann. Immer wieder kam mir beim Gehen der Satz: „Was im Sommer der Gipfel, ist im Winter die Seeumrundung“ in den Kopf. Ich brauche einfach immer ein Ziel und dieser Rundweg eignet sich perfekt!

Ostersee IIX

Ostersee I

Ostersee VII

Ostersee VI

Ostersee III

Der gut beschilderte Rundweg

Startet man vom Gut Aiderbichl aus, geht man hinunter zum See und läuft entweder nach rechts Richtung Seeshaupt oder nach links Richtung Iffeldorf. Der Weg ist gut beschildert und verläuft zwischen Wald, direkt am See entlang oder auf kleinen Stücken an einer wenig befahrenen Straße. Man hat immer wieder tolle Ausblicke auf die Berge und wenn man Glück hat, packt sogar ein fleißiger Sportler seine Schlittschuhe aus und setzt für eine kleine Fahrt auf dem Eis an.

Ich habe den Ausflug sehr genossen – die Ruhe, die vielseitige Natur und das Gefühl, am Ende der zwei Stunden auch wirklich etwas geschafft zu haben.

Perfektes Ausflugsziel für Münchner

Für alle Münchner ein perfektes Ausflugsziel, denn es ist gut mit dem Auto oder auch der S-Bahn zu erreichen und man ist innerhalb von kürzester Zeit fernab des städtischen Trubels. Wer sich dann eben noch für Tiere begeistert und exotische Lamas, freche Kätzchen und Pferde besuchen möchte, schaut beim Gut Aiderbichl vorbei.

Ostersee VOstersee II

Spaziergang am Seehammer See

Winter in Bayern – Dicke Flocken am Abend, großes Glitzern am nächsten Tag. So zeigen sich die ersten Monate des Jahres in meiner schönen Heimat.

Seehammer V

Seehammer I

Eines Januarmittags schnappte ich mir die Kamera und zog los – frische Luft schnappen, Sonne tanken und durch den Tiefschnee waten. So mag ich die Natur! Und damit ihr auch was davon habt, hier ein paar Impressionen…

Seehammer IX

Rundweg um den Seehammer See

Ziel war eigentlich eine Umwanderung des gesamten Seehammer Sees, was jedoch auf Grund von zu viel Schnee nicht möglich war – ich fand noch nicht einmal den Weg, so tief verschneit waren die Felder. Von früheren Spaziergängen weiß ich aber, dass dieser Weg ganz zauberhaft ist! Wer verlassene Wege, einen ruhigen See und im Hintergrund Bergpanorama liebt, sollte unbedingt hier her kommen.

Seehammer VII

Seehammer VI

Wie Hinkommen?

Die Anfahrt ist ganz einfach und für alle Münchner mit Auto ein Katzensprung. Einfach die A8 Richtung Salzburg folgen und beim kleinen Parkplatz „Seehammer See“ einfahren und dann rechts nach Großseeham abbiegen. Am Ortsausgang dieses kleinen Dorfes befindet sich ein kleiner Parkplatz von dem man aus gut starten kann. Der Rundweg ist gut beschildert.

Seehammer II

Seehammer IIX

Seehammer III

Entspannung danach?

Wer Lust hat, fährt danach weiter nach Bad Aibling. Die Therme hier ist wunderschön und man kann es sich richtig gut gehen lassen. Alle Info’s findet ihr hier: Therme Bad Aibling

Ich wünsche Euch allen einen gemütlichen Sonntag und viele schöne kommende Wintertage!