Archiv für den Monat Oktober 2015

Kürbislasagne

Es war einmal ein Mädelsabend geplant. Eine Freundin lud ein und wir einigten uns im Vorfeld darauf, unsere Wintertradition von diversen Skiwochenenden weiterzuführen und unseren heißgeliebten Flammkuchen zu machen. Leider waren wir aber alle sehr beschäftigt und erreichten den Supermarkt zu spät und der fertige Flammkuchenteig war ausverkauft. Der Hunger war aber groß und wir hatten keine Lust, gefühlte Ewigkeiten zu warten bist ein selbstgemachter Hefeteig aufgegangen ist. Was also machen mit Kürbis, Speck, Zwiebeln und Creme Fraiche?Kürbislasagne 2015

Improvisieren ist immer gut

Beim Blick in die Speisekammer entdeckte ich Lasagneplatten und die Kreativität ging mit mir durch und ich entwarf im Kopf blitzschnell ein neues Rezept. Die Ladies konnten es sich anfangs so überhaupt nicht vorstellen was das werden soll: „Wie… Lasagne, aber nicht in ner Auflaufform und ohne Tomatensoße und Käse? Aber okay, du wirst schon was leckeres draus machen…“ Dann bekam jeder seine Aufgaben: Kürbis in Spalten schneiden und im Ofen rösten (was mit einem stumpfen Messer gar nicht so leicht war – ich bringe nächstes Mal nen Messerschärfer mit ;) ), Nudelplatten kochen, Speck und Zwiebelwürfel anbraten, eine „falsche“ Bechamelsauce machen und Salat putzen.

Kürbislasagne

Zu dritt geht das ganz fix und so ist alles nach ca. 15 Minuten bereit um angerichtet zu werden. Wie das genau geht lest ihr unten.

Schlussendlich waren wir alle begeistert und haben sowas von geschlemmt :) Machmal ist es wirklich nicht schlecht, wenn man spontan improvisieren muss.

Kürbis Pasta

Kürbislasagne

Zutaten für 4 Portionen

250 g Lasagne Platten
1 Hokkaido Kürbis
1 Zwiebel
150 g Speckwürfel
200 g Creme Fraiche2 EL Dijon Senf
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, halbieren und von den Kernen befreien. Dann in ca. 1 cm dicke Spalten schneiden. Auf einem Backblech mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen bei 180°C ca. 15-20 Minuten rösten.
  2. In der Zwischenzeit Nudelplatten in Salzwasser al dente kochen und dann das Wasser fast ganz abgießen. Die Platten sollen nur nicht zusammenkleben.
  3. Während die Nudeln kochen, Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und dem Speck anbraten. Creme Fraiche mit Senf mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Anrichten auf jeden Teller erst eine Nudelplatte geben, dann Creme Fraiche Creme, dann Kürbisspalten, Speck/Zwiebel Mischung und wieder Nudel, Creme Fraiche, Kürbis, Speck/Zwiebel – das insgesamt 3 Mal.

Dazu passt Feldsalat.

Kürbis Lasagne

Rezept: Vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch

Suppen gehören in den Herbst wie buntes Herbstlaub. Tomate, Sellerie, Karotte-Ingwer, Rote Beete, Steckrübe, Schwarzwurzel… All das habe ich schon verbloggt. Aber eines fehlt – der Herbstklassiker…. Na, wer errät, was im Töpfchen steckt?

Kürbissuppe LeCruset

Riiiiiichtig: Kürbissuppe!

Wie sich Geschmack verändert…

Lange Jahre war ich ja so gar kein Kürbisfan und machte um alles einen großen Bogen, was mit Kürbis zubereitet wurde. Aber es scheint wirklich wahr zu sein: mit dem Alter ändert sich der Geschmack und ich stelle immer wieder fest, dass ich auf einmal Dinge mag, die ich früher nie mochte.

Healthy Dinner – Kokossuppe ganz vegan

So gelüstete es mir also letztens nach einer orangenen Herbstsuppe, die ich prompt zubereitete. An jenem Abend hatte ich zudem Lust auf ein „ganz gesundes“ Dinner und habe das Süppchen rein vegan zubereitet. So kommt statt Sahne oder anderen tierischen Milchprodukten, Kokosmilch in die Kürbissuppe. Auch sonst wird mit den Zutaten gespart und wenige pure Produkte ergeben einen ganz fabelhaften Geschmack. Rund um: Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Probiert es unbedingt mal aus!

Vegane_Kürbissuppe

Vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch

Zutaten für 6-8 Portionen

1 Hokkaido Kürbis
2 Zwiebeln
2 Karotten
1/2 Stange Lauch
1 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Currypulver
6 EL Pflanzenöl
6 EL Kürbiskernöl
1 Handvoll Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Kürbis, Lauch und Karotten waschen. Das Innere des Kürbis mit Hilfe eines Löffels herauslösen und alles in große Stücke schneiden und mit Pflanzenöl in einem hohen Topf anbraten. Mit Wasser ablöschen und bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.
  2. Sobald das Gemüse weich ist, mit einem Pürrierstab alles fein pürieren. Etwas Kokosmilch in einem extra Gefähs kurz aufschlagen. Den Rest zur Suppe geben und nochmals aufkochen.
  3. Kürbiskerne in einer Pfanne kurz anrösten, dann die Suppe in Schalen füllen und mit aufgeschäumter Kokosmilch, Kürbiskernöl und Kürbiskernen garnieren und sofort servieren.

Kürbissuppe

Käsekuchen ohne Boden mit Zwetschgen und Streusel

Heute ist Freitag und ich freue mich auf das wahrscheinlich leider letzte bunte Herbstwochenende. Hoffentlich schaut die Sonne vorbei und taucht all die bunten Bäume für mich in ein wundervolles Licht. Das erwärmt mein Herz jedes Mal auf’s Neue und ich tanke Kraft für den langen Winter. Bis der erste Schnee im Land glitzert, dauert es ja für gewöhnlich leider noch ein bisschen.

Käsekuchen ohne Boden

Herbstspaziergang

Der perfekte Herbstspaziergang für mich ist ein Weg durch bunte Laubwälder oder an einem See entlang. Am besten mit Bergen im Hintergrund und als Ziel eine gemütliche, urige Hütte oder ein nettes Kaffee, das mir zum Anfang eine kräftige Suppe oder ein zünftiges Brotzeitbrettl serviert und mich anschließend mit heißem Kakao und hausgemachten Kuchen vollkommen glücklich macht.
Tipps für Spaziergänge und Wanderungen findet ihr am Ende des Artikels.

Pflaumenkuchen
Zwetschgenkuchen

Herbstkuchen

Nur was ist dieser Kuchen, der mich so vollkommen glücklich macht? Schokokuchen geht natürlich immer, aber wenn ich genauer nachdenke, wähle ich auswärts meist die Obst/Streusel Variante, am besten noch mit Käsekuchen als Basis. Und daran habe ich mich letztens auch gewagt. Das Ergebnis ist ein Käsekuchen ohne Boden mit Zwetschgen und Streuseln. Heissa, das macht glücklich und satt!
Wer keine Zwetschgen hat, kann jedes beliebige Obst nehmen.
Ich wünsche Euch ein tolles Oktoberwochenende! Lasst es Euch gut gehen!

Zwetschgencheesecake

Käsekuchen ohne Boden mit Zwetschgen und Streusel

Zutaten für 20 cm Ø Springform:

300 g Zwetschgen
375 g Quark
40 g Crème fraiche
95 g Zucker
1 Prise Salz
2 EL Zitronensaft
2 Eier
40 g Speisestärke
2 TL Vanillezucker
etwas gemahlene Vanille (z.B. von Dr. Oetker) oder das Mark einer halben Vanilleschote
1 EL Grieß

Für die Streusel:

60 g Butter (geschmolzen)
60 g Zucker
90 g Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zuerst die Streusel zubereiten: Butter, Zucker, Salz, Zimt und Mehl schnell zu Streuseln vermengen und kalt stellen.
  3. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.
  4. Quark, Crème fraiche, Zucker, Salz, Zitronensaft, Eier, Speisestärke, Vanille und Vanillezucker sowie und Grieß verrühren.
  5. In eine gefettete, mit Semmelbrösel/Paniermehl ausgestäubte 20 cm Ø Springform füllen und glattstreichen und die Zwetschgen darauf verteilen. Zum Schluss die Streusel daraufgeben.
  6. Nun ca. 60 Min backen, dann aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und mit Puderzucker und/oder Zimtzucker bestreuen.

Zwetschgenkäsekuchen

Meine Tipps für Herbstspaziergänge/Wanderungen:

Umrundung des Schliersees
Tegernseer Höhenweg
Wanderung in die Wolfsschlucht
Rund um die Osterseen
Rund um den Seehammer See
Spazierengehen am Ammersee
Ludwigshöhe im Süden Münchens (perfekt zum Drachensteigen)
Wildpark Landsberg am Lech

Tegernsee View

Flammkuchen mit Feigen und Südtiroler Speck – #Südtirolwochen

In jeder Jahreszeit habe ich so meine Lieblingsgerichte. Eigentlich auch klar, wenn man vorzugsweise gerne regional und saisonal kocht. So liebe ich Erdbeeren im Sommer und Mandarinen im Winter. Ich bin süchtig nach Bärlauch im Frühling und Feigen im Herbst. Während ich das eben so schreibe, springe ich in meinen Gedanken in jede Jahreszeit und habe verschiedene schöne Momente, Erlebnisse und Ausflüge vor Augen. Ich sehe mich Speckknödelsuppe auf einer Skihütte essen, es stürmt und schneit ganz fürchterlich vor der Tür. Ich sehe mich Bärlauch im Park sammeln, Nudelteig herstellen und das Grünzeug darin verschwinden lassen. Ich sehe mich in einem Erdbeerfeld sitzen, den Mund schon ganz rot und den Bauch ganz voll vom vielen Probieren. Ja und ich sehe mich eines Herbstabends in der Küche stehen und Feigen schneiden, einen Federweißen öffnen und Euch ein fabelhaft schnelles und so leckeres Herbstgericht zaubern: Flammkuchen!

Flammkuchen mit Feigen

Das geht so fix, dass man nebenbei wenn das Essensgut im Ofen backt, die Kerzen anzünden und es sich im Wohnzimmer schon mal gemütlich machen kann. Einem ruhigen und dennoch genussvollen Abend steht dann nichts mehr im Wege.

Speck Flammkuchen
Und weil ich diesmal sogar wirklich ein Stück Südtiroler Speck in Würfel geschnitten habe, träume ich auf der Couch dann von einem Sonnentag in Südtirols Bergen und einer ordentlichen Speckbrotzeit. Somit passt dieses Rezept ganz wundervoll in die #Südtirolwochen

Flammkuchen Federweisser

Herbstlicher Flammkuchen

Zutaten für 4 Personen

1 Rolle Flammkuchenteig aus dem Kühlregal

200 g Creme Fraiche

2 große Zwiebeln

200 g Südtiroler Speck(würfel)

4 Feigen

Salz, Pfeffer, Rosmarinnadeln

Zubereitung:

  1. Backofen nach Packungsangabe vorheizen
  2. Teig ausrollen und mit Creme Fraiche bestreichen.
  3. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Feigen waschen und achteln, Speckscheiben würfeln oder Speckwürfel bereit legen.
  4. Teig mit Zwiebeln, Speckwürfel und Feigen belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell Rosmarinnadeln darüber verteilen.
  5. Flammkuchen nach Packungsangabe im Backofen backen und noch warm mit Salat und Federweißem genießen.

Weinempfehlung:
Zu Flammkuchen passt am besten Federweisser. Im Herbst gibt es ihn überall im Supermarkt. Auch der „neue Siase“ passt natürlich sehr gut.

herbstlicher flammkuchen

4. Weininseln München mit Verlosung

Liebe Münchner,

ihr habt Lust mal wieder ein paar neue Weine zu probieren? Dann gibt es bei den mittlerweile schon zum vierten Mal stattfindenden Weininseln am Freitag 23. und Samstag 24. Oktober die Möglichkeit dazu.

weininsel_muc

Bei der größten dezentralen Weinverkostung der Stadt haben alle Weinfans oder die, die es werden möchten, die Möglichkeit dazu, in verschiedenen Weinhandlungen viele tolle Weine zu probieren. Ich war letztes Jahr auch dabei und habe viel neues entdeckt und leckeres gekostet. Damals lernte ich die berühmte Sommelier Paula Bosch kennen, die die Schirmherrschaft übernahm. Dieses Jahr ist Eberhard Spangenberg, Inhaber von GARIBALDI sowie Gründer Slow Food Deutschland, der Träger des Amtes.

10553962_316737865184691_2685326582338002121_o

News

Weitere Neuigkeiten:

Es gibt zum ersten mal einen Wein-Shuttle. So müsst ihr Euch keine Gedanken machen, wie ihr von Gläschen zu Gläschen kommt sondern fahrt ganz bequem im Bus.

Auch der Münchner Weinführer mit seinen 84 Seiten ist neu aufgelegt. Er beinhaltet nahezu alle Weinhandlungen und Vinotheken Münchens und lädt die Münchner das ganze Jahr zum Entdecken von neuen Weinen ein.

Wine Map München Zentrum

Abschlussparty

Ganz besonders freue ich mich auf die Abschlussparty in der 225 Liter Weingarage.  (Wilhelm-Riehl-Straße 11-13). Was Euch da erwartet?
Eine Wein sowie eine Champagner Bar, als auch eine Auswahl an Craft Bieren sorgt für immer den richtigen Tropfen im Glas. Mit den Old School Vinylsounds von DJ Feiguad gibt’s ordentlich was auf die Ohren und für das leibliche Wohl sorgt mein so geliebter Food Truck “Grillin‘ me softly“ (ich wage zu behaupten: der beste Burger der Stadt). Und da man am besten mit vielen netten Leuten feiert, habe ich da was für Euch:

Weininseln Foto7

VERLOSUNG:

5 mal 2 Tickets inkl. einer 1 Flasche Craft Beer für die Abschlussparty

UPDATE (22.10.2015 / 12:25)

Die Glücksfee hat gelost und folgende Kommentatoren sind die glücklichen Gewinner:

Luzie, Michael, Birgit, Manuela und Quirin

Herzlichen Glückwunsch! Bitte meldet Euch per E-Mail (info@kunterbuntweissblau.de) bei mir. Ich schreibe Euch dann alle Details zu den Tickets.

Teilnahmebedingungen: 

  • Kommentiert einfach unter diesem Beitrag warum ihr unbedingt ein Ticket gewinnen wollt.
  • Keine Teilnahme unter 18 Jahren.
  • Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
  • Die Tickets werden am Donnerstag, 22.Oktober 2015 um 12:00 Uhr unter allen Kommentaren ausgelost.
  • Die Gewinner werden hier unter diesem Post veröffentlicht.

Mehr Informationen

Weitere Informationen u.a. zu den geführten Weininsel-Touren findet ihr auf www.weininseln.de.